Valencia: Aufregung um Sex-Skulpturen

Kommentare35

Im spanischen Valencia sorgen die Skulpturen eines Künstlers für Aufregung. Die Kunstwerke zeigen Figuren bei expliziten Sexpraktiken. (thp)

In Valencia (Spanien) sorgen sehr explizite Skulpturen aktuell für Aufregung.
So stellen die Kunstwerke an der Hafenpromenade der Stadt Sexpraktiken wie zum Beispiel Masturbation dar.
Die ungewöhnliche Ausstellung stößt längst nicht nur auf Zustimmung.
So findet das konservative Familienforum, dass die Skulpturen gegen das Gesetz zum Schutz von Minderjährigen verstoßen könnten.
Der 74-Jährige Künstler sieht das allerdings ganz anders.
Die abgebildeten Szenen sind Darstellungen auf antiken griechischen Vasen nachempfunden, erklärt Miro.
Wie er spanischen Medien sagte, würden viele Menschen die Kunstwerke als "normal" betrachten.
Bezüglich der Vorwürfe sagt er, dass die Darstellungen vielmehr die "rückständigen" Eltern als die Kinder schockieren würden.
Die an der Hafenpromenade der spanischen Stadt aufgestellten Skulpturen sollen dabei nur einen Vorgeschmack liefern.
In einem nahegelegenen Kulturzentrum soll demnächst eine größere Ausstellung stattfinden.