Von ganz normalen Einfamilienhäusern umgeben, vermag es dieses Projekt der Architekten vom AR Design Studio, der Gegend einen modernen Touch zu verleihen.

Es vereint eine fantastische Aussicht über den Ort mit einer luxuriösen Ausstattung im Inneren. Das Haus ist so angeordnet, dass sich der vordere Teil zur öffentlichen Aussicht hin öffnet, während sich im hinteren Teil die privateren Bereiche zum Garten hin ansiedeln.

Die Fassade

Faszinierende Fassade: Ein spannendes Wechselspiel aus Glas und Holz macht dieses Haus zum Highlight in der Nachbarschaft.

Dieses kubische Haus überrascht mit einem zeitgenössischen und zugleich warmen Mix von Materialien wie Holz, Glas, Beton und Stein.

Sie sind harmonisch und detailverliebt miteinander verbunden und werden durch clevere Lichtakzente eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Der Garten

Überraschende Rückansicht: Auf der Gartenseite zeigt sich das Wohnhaus deutlich geheimnisvoller.

Zugang zum Garten gewährt eine schlichte und zugleich stylische Treppe. Das Dach ragt so weit hervor, dass der Platz um das gesamte Haus herum bei jedem Wetter genutzt werden kann.

Dabei schafft die Verwendung des Zedernholzes an der Fassade zusammen mit der Wirkung des natürlichen Lichtes interessante Akzente und verbindet das Haus mit der umgebenden Natur.

Die Küche

Stilvolle Küche: Die Farben und Materialien der Fassade werden in der Innenraumgestaltung wieder aufgegriffen.

Die für die Fassade verwendeten Farben und Materialien finden sich auch in den Innenräumen wieder, sodass Innen und Außen fließend ineinander übergehen. So greift die schlichte, schöne Kücheninsel, die das Zentrum der Küche bildet, die Farbe der grauen Klinker auf, während an der Wand Holzelemente aus Zedernholz angebracht sind.

Schlichte Eleganz vermitteln auch die Küchenmöbel, die sich an der Wand entlang ziehen und viel Raum bieten. Dezent und zugleich bis ins kleinste Detail durchdacht ist auch die Lichtgestaltung im Raum. So dienen in die Decke eingelassene Spots der Allgemeinbeleuchtung, während elegante Hängeleuchten die Kücheninsel erhellen.

Das Bad

Prunkvoller Minimalismus: Das Badezimmer besticht mit seinem glamourösen Design.

Das Bad des Hauses bietet Luxus pur. Die goldene Wand zieht alle Blicke auf sich und taucht den Raum in ein herrlich schillerndes Licht. Ergänzt wird das Bad durch eine wunderschön geschwungene Badewanne und einen minimalistisch-eleganten Waschtisch.

Eine Nische in der Wand dient als Abstellfläche für die passend zur Badausstattung gewählten Seifenspender.

Das Wohnzimmer

Naturnah Wohnen: Dank raumhoher Schiebetüren verschmelzen Innen und Außen miteinander.

Der außergewöhnlich große und weite Raum öffnet sich dank seiner Schiebetüren, die eine ganze Wand einnehmen, zum Garten hin und verbindet so das Außen mit dem Innen. Der durchgehende Boden, der mit großen, grauen Bodenfliesen ausgestattet ist, verstärkt diesen Effekt.

Das Esszimmer

Stilvolle Küche: Die Farben und Materialien der Fassade werden in der Innenraumgestaltung wieder aufgegriffen.

Auch im Esszimmer haben die Architekten die Materialien der Fassade und der anderen Räume aufgegriffen. So dominieren schlichtes Grau und warmes Holz, stilvoll ergänzt vom Weiß der Designerstühle und der Wände. Am großen Holztisch findet die ganze Familie Platz und auch Gäste fühlen sich hier sicher pudelwohl.

Als Beleuchtung wurden die gleichen Hängeleuchten gewählt, die auch die Kücheninsel beleuchten.

Der innere Garten

Einzigartiger Garten: Ein Olivenbaum wird zum gestalterischen Highlight.

Eine weitere Besonderheit dieses bis ins Detail besonderen Hauses ist der innere Garten. Er ist mit einem einzigen Olivenbaum bepflanzt und bietet auch in den Räumen einen Blick auf ein Stück Natur, die nicht dem Garten zugewandt sind.

Weitere Inspirationen gibt es bei homify.

Jessica Labbadia liebt es, mit Wörtern zu jonglieren und ihre Wohnung regelmäßig umzugestalten. Auf dem Interior- und Architektur-Portal homify.de schreibt sie deshalb über außergewöhnliche Umbauprojekte, spannende Architekturströmungen oder die neusten Deko-Trends.