Nicht immer ermöglicht der Bauplatz den Bauherren freie Entfaltung beim Planen und Errichten des neuen Zuhauses. Oft müssen aufgrund der Lage, des Bebauungsplans oder aufgrund anderer Gegebenheiten Einschränkungen und Kompromisse gemacht werden.

Diese müssen nicht unbedingt negativ sein, sondern können maßgeblich zum besonderen Charakter eines Hauses beitragen. Das zeigt auch das Projekt, welches ich euch heute mitgebracht habe. Es handelt sich um ein Haus, das die Architekten von ABATON für ihre Kunden inmitten eines Eichenhaines errichtet haben.

Rückseite

Die Rückseite des Hauses begeistert mit einer großen Fensterfront und dem Zugang zu einer kleinen Terrasse mit Pool.

Bereits auf den ersten Blick wird klar, welche ästhetischen Anforderungen an den Bau gestellt wurden. Gewünscht war ein modernes Zuhause im minimalistischen Bauhausstil mit einer kubischen Formensprache, klaren Linien, wenig Schnickschnack und ganz viel Komfort. Da für den Bau so wenig Bäume wie möglich gefällt werden sollten, fiel der Außenbereich eher klein aus. Dieser wird aber durch mehrere raffiniert integrierte Terrassen kompensiert.

Seitenansicht

Von der Seite betrachtet, erkennt man, dass der Bau deutlich größer ist, als man zuerst annehmen mag.

Aus dieser Perspektive wird die eigentliche Größe des Hauses erst so richtig deutlich. Es schmiegt sich auf mehreren Ebenen an den natürlichen Hang und integriert die idyllische Umgebung perfekt ins Wohnkonzept. Große Fensterflächen machen die Natur zum Teil der Architektur und stellen tolle Blickbezüge her. Auf dem Flachdach wurden mehrere Dachterrassen integriert, um den fehlenden Garten wettzumachen.

Vorderseite

Die Vorderseite zeigt sich recht verschlossen, allerdings kann man hier schon schön das Zusammenspiel von Architektur und Natur erahnen.

Von vorne betrachtet, zeigt sich das Gebäude eher introvertiert und geschlossen ohne größere Fensteröffnungen. Auf diese Weise bleibt die Privatsphäre der Bewohner erhalten. Auch hier sieht man sehr gut, wie der Baumbestand in das Grundstück eingebunden und die Nutzflächen um die Pflanzen herum geplant wurden.

Flur

Helle Farben, eine hohe Decke und als Hingucker natürlich die freischwebende Sichtbetontreppe - der Flur hat ein überaus modernes Design zu bieten.

Im Inneren präsentiert sich das Haus lichtdurchflutet, großzügig und sehr modern. Eines der Highlights ist die außergewöhnliche Sichtbetontreppe, die auf den ersten Blick zu schweben scheint und weit über ihre verbindende Funktion hinaus zum coolen und einzigartigen Eyecatcher wird.

Küche

Die Küche passt sich in ihrer Gestaltung dem Rest des Hauses an und überzeugt sowohl mit ihrem schlichten Design als auch modernster Technik.

Das Interior Design führt das moderne Erscheinungsbild der äußeren Architektur nahtlos fort. Auch hier stehen schnörkellose Silhouetten, neutrale Farben, viel Glas und reduzierter Purismus im Fokus. Die Ausstattung ist auf dem neuesten Stand der Technik und im gesamten Haus gehen Funktion, Komfort und Design Hand in Hand.

Schlafzimmer

Vom Bett aus kann man dank der großen Fenster die herrliche Aussicht genießen. Besonderer Clou: Die ins Schlafzimmer integrierte Dusche!

Wie bereits erwähnt, stehen die Nähe zur Natur und der Ausblick auf die Umgebung bei dem Entwurf des Hauses im Mittelpunkt. Das Fehlen weitläufiger Gartenflächen wird nicht nur durch die Dachterrassen kompensiert, sondern auch durch raumhohe Fenster und Glasschiebetüren, die den Außenbereich nach drinnen holen und zum Teil des Wohnkonzepts machen.

Weitere Inspirationen gibt es bei homify.

Jessica liebt es, mit Wörtern zu jonglieren und ihre Wohnung regelmäßig umzugestalten. Auf dem Interior- und Architektur-Portal homify.de schreibt sie deshalb über außergewöhnliche Umbauprojekte, spannende Architekturströmungen oder die neusten Deko-Trends.