Fashion Week Berlin: Tops und Flops

Vom 15. bis 18. Januar laufen sie wieder: die Models der Berliner Fashion Week. Doch nicht nur auf dem Laufsteg gibt es einiges Kurioses zu entdecken. Auch die Promi-Besucher haben sich für den roten Teppich in Schale geworfen… oder auch nicht. © spot on news

Ziemlich luftig ging es auf der Irene Luft Fashion Show zu. Die Designerin aus Kasachstan schickte ihre Schönheiten in hauchdünnen Gewändern über den Laufsteg, dabei verdeckten Perlen, Federn und Stickereien nur das Nötigste.
Etwas creepy: die Augen der Damen. Diese waren mit weißen Kontaktlinsen unkenntlich gemacht und verliehen den sonst eher schicken Klamotten einen düsteren Touch.
Ebenfalls düster, aber durchaus sexy erschien Model Fiona Erdmann zur Modenschau von Irene Luft. Ihr halbtransparentes Kleid mit Schößchen erinnerte vage an die aufwendigen Roben, die auf dem Laufsteg präsentiert wurden.
Farbenfroher ging es eindeutig auf der Fashion Show von Bogner zu. Das Münchner Mode-Unternehmen präsentierte die Herbst-/Winter-Kollektion 2019. Da durften Moon Boots und Fellmütze natürlich nicht fehlen. Fragt sich nur, wo die Dame ihre Hose gelassen hat?
Philipp Boy hatte seine Hose auf jeden Fall nicht zuhause vergessen. Der ehemalige Kunstturner schaute sich die Bogner-Show in Berlin an und kleidete sich dem Wintermotto entsprechend ebenfalls in dicken Boots und Rollkragen-Pullover.
Prominent ging es auch auf der Amesh Wijesekera Modenschau zu. Hier saßen keine Geringeren als die beiden "GNTM"-Siegerinnen Vanessa Fuchs (links) und Stefanie Giesinger (Mitte) sowie Topmodel Franziska Knuppe in der ersten Reihe. Alle drei hatten sich für auffallend leuchtende Outfits entschieden. Wer kann, der kann!
Die Amesh-Modenschau selbst hielt ebenfalls den einen oder anderen Hingucker bereit. So liefen zwei Männer, der eine in goldfarbenem Mantel, der andere in ähnlicher Jacke-Hose-Kombi, Hand in Hand über den Laufsteg. Abgerundet wurde der Auftritt mit viel Goldschmuck und großen Orchideen.
Aus derselben Show stammt auch dieses Outfit: fast knielange Web-Shorts kombiniert mit einem wilden Bandeau-Top und dicken Socken. Naja, wem's gefällt.
Odeeh trumpfte vor allem mit Mustern und außergewöhnlichen Schnitten auf. Die ausgefallenen Entwürfe des Designer-Duos Otto Drögsler und Jörg Ehrlich lockten so manchen begeisterten Promi ins Publikum.
Ob sich Schauspielerin Alina Levshin wohl hat inspirieren lassen? Ihr bunter Look hätte glatt so auf dem Laufsteg der Berliner Fashion Week präsentiert werden können.
Auch Schauspiel-Kollegin Julia Malik setzte auf Farbe. Sie besuchte ebenfalls die Odeeh-Laufstegpräsentation und wählte dafür ein grasgrünes Kleid im Charleston-Stil. Mit Animalprint an den Füßen und Karomantel um die Schultern gelang ihr der perfekte Mustermix!
Quasten, funkelnde Details und Schleifen: Auch das gab es bei der Odeeh-Show zu sehen. Das Midi-Kleid hält aufgrund seiner langen Ärmel und des dicken Stoffes sicher auch im Winter mollig warm.