Die über lange Zeit recht biedere Flechtfrisur ist spätestens seit dem letzten Jahr wieder modern, und zwar nicht nur in den klassischen Varianten, sondern in vielen überraschenden, schicken Neuinterpretationen. Ganz gleich, ob Sie sich für Bauern- oder Gretchenzöpfe entscheiden, Haare, die geflochten sind, liegen wieder voll im Trend, wie Hollywood-Stars zeigen. Wir stellen nicht nur die schönsten Flechtfrisuren vor, wir zeigen Ihnen auch, wie Sie sich ganz leicht selbst die Haare flechten können.

Flechtfrisuren für kurze Haare

Flechtfrisuren sehen nicht nur bei langen Haaren schick aus. Auch kurze Haare lassen sich prima flechten und zu tollen Frisuren gestalten. Mit kleinen, einzeln geflochtenen Zöpfchen lassen sich beispielsweise wunderbare Akzente setzen. Bei Flechtfrisuren für kurze Haare empfiehlt es sich, auf eine vorhergehende Haarwäsche zu verzichten, damit das Haar griffiger ist. Alternativ können Sie zu Trockenshampoo greifen. Darüber hinaus sind kurze Haare prädestiniert für schöne Bob-Frisuren.

Flechtfrisuren für mittellange Haare

Je länger Ihr Haar ist, desto unterschiedlicher können Sie es stylen. Ein französischer Zopf ist mit mittellangem Haar genauso machbar wie ein weiterer Klassiker unter den Flechtfrisuren für mittellanges Haar: der Fischgrätenzopf. Auch sehr ausgefallene Frisuren sind möglich, sofern Sie etwas Übung im Flechten haben. Etwa dicke Haarkränze, wie sie in Osteuropa gerne getragen werden.

Die perfekte Flechtfrisur für lange Haare

Die Möglichkeiten, Frisuren in lange Haare hinein zu flechten, sind nahezu unbegrenzt. Wenn Sie Ihre lange Mähne bisher zu einem schlichten Zopf geflochten haben, dann wagen Sie sich ruhig einmal an individuelle und kreative Abwandlungen heran. Wenn Sie etwa den klassischen Bauernzopf nur ein wenig verändern, verpassen Sie ihm einen ganz neuen, ungezähmten Look.

Flechtfrisuren mit Locken

Ganz gleich, ob Sie Naturlocken besitzen oder der Lockenpracht nachgeholfen haben – eine Flechtfrisur mit Locken sorgt für einen ausgefallenen Look. Ergänzen Sie die Frisur mit stilvollem Haarschmuck, zum Beispiel mit Blumen-Haarspangen, um ihr den letzten Schliff zu geben. Umgekehrt eignet sich eine Flechtfrisur hervorragend dazu, Locken ins Haar zu zaubern. Wenn Sie das Styling beginnen, während die Haare noch nass sind, und die Frisur über Nacht tragen, verpassen Ihnen Flechtfrisuren traumhafte Locken am nächsten Morgen.

Ausgefallene Flechtfrisuren mit halboffenen Haaren

Früher musste man sich entscheiden: Entweder wurde das Haar offen getragen oder zu einem Zopf geflochten. Heute ist beides gleichzeitig möglich. Flechtfrisuren mit halboffenen Haaren ermöglichen komplett neue Kreationen. So kann der Pony offen in die Stirn fallen und die Haare am Hinterkopf in den unterschiedlichsten Variationen geflochten sein. Umgekehrt wirken Ponysträhnen, die zu einem seitlichen Zopf gebunden werden, während die restlichen Haare offen bleiben, sehr stilvoll.

Originelle Flechtideen: Haare seitlich am Kopf flechten

Wer gerne einmal den angesagten Sidecut am eigenen Schopf ausprobieren will, sich dafür aber nicht gleich sämtliche Haare an einer Seite des Kopfes abrasieren möchte, kann die Haare auch so flechten, dass sie seitlich abgehen. So lässt sich zum Beispiel ein französischer Zopf mit dem feschen Sidecut verbinden. Auch mit einem Bauernzopf an einer Seite sorgt man für eine asymmetrische Frisur, die ein echter Hingucker ist.

Flechtfrisuren selber machen

Für eine schöne Flechtfrisur ist nicht unbedingt ein Besuch beim Friseur nötig, Sie können sich Ihre Haare auch leicht selber flechten. Es gibt unzählige Flechtfrisuren zum Nachmachen, die mit nur wenigen Handgriffen sehr schön aussehen und sowohl zum Büro-Outfit als auch zur Abendgarderobe passen. Bei den Flechtfrisuren ist lediglich darauf zu achten, dass die Haare nicht frisch gewaschen sind, damit sie mehr Halt haben. Mit etwas Stylingcreme kann dem Haar zusätzlich Griffigkeit verliehen werden.

Flechtfrisuren-Anleitung: Schritt für Schritt zum geflochtenen Zopf

Ein einfacher Zopf ist schnell gemacht. Wir geben Ihnen, um perfekt Haare zu flechten, eine Anleitung, damit Sie in nur wenigen einfachen Schritten die Grundlagen für einen geflochtenen Zopf erlernen.

  • Kämmen Sie die Haare am Hinterkopf nach hinten und unterteilen Sie sie in drei gleich große Stränge.
  • Anschließend klemmen Sie die Stränge zwischen zwei Finger. Führen Sie nun einen der Seitenstränge über die Mitte und legen Sie den anderen darüber.
  • Danach holen Sie immer den untersten Strang nach oben, indem Sie ihn durch die beiden anderen hindurchführen. Das Ende fixieren Sie noch mit einem Haargummi und fertig ist der Zopf.

Einfache Flechtfrisuren, nicht nur für Fingerfertige

Neben dem einfachen Zopf existieren weitere leichte Flechtfrisuren, die Sie mit etwas Geschick problemlos selbst herstellen können. Beispielsweise lässt sich ein lässiger Zopf auch einfach an der Seite flechten. Zupfen sie anschließend noch einzelne Strähnen heraus, durch diesen einfachen Kniff wirkt der Zopf viel lebendiger.

Dutt und Flechtfrisur? Wir zeigen, wie's geht!

Auch die so festlich aussehenden Flechtfrisuren mit einem Dutt können Sie ganz einfach selbst kreieren. Zunächst wird der Zopf oben am Hinterkopf mit einem Zopfgummi fixiert und im Anschluss geflochten. Danach wird der Zopf zusammengewickelt und mit einem Haarband in Form gehalten. Natürlich können Sie neben dem Dutt auch noch weitere Strähnen flechten, zum Beispiel an der Seite oder am Pony. Bei unseren festlichen Frisuren finden Sie weitere Impressionen für Stylings zu besonderen Anlässen.

Die Wasserfall-Frisur mit Anleitung zum Selbermachen

Mit einer Wasserfall-Flechtfrisur setzen Sie vor allem mittellanges und langes Haar extravagant in Szene. Mit unserer Wasserfall-Frisur-Anleitung schaffen Sie den beeindruckenden Look ganz leicht selbst. Zunächst ist das Haar gut durchzubürsten. Anschließend teilen Sie den Pony in zwei gleich große Teile ein und flechten auf beiden Seiten mit jeweils drei gleichgroßen Strähnen einen Zopf. Um die besondere Struktur der Frisur zu erreichen, wird die vorderste Strähne jeweils fallengelassen und eine neue vom darunterliegenden Haar hinzugefügt. Abschließend wird der Zopf mit einem Haargummi gesichert. © 1&1 Mail & Media