Von "Bachelor"-Teilnehmer Oliver Sanne bis "Promi Big Brother"-Mitbewohner Dominik Bruntner: Wer den Titel des "Mister Germany" trägt hat es schon oft ins Rampenlicht geschafft. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, der über das "Mister Germany"-Camp in Ägypten führt. Dort bereiten sich 15 muskelbepackte Bewerber eine Woche lang intensiv auf das große Finale im Dezember vor. Wir berichten regelmäßig von vor Ort.

Tag 2 im Mister-Camp: Tierisches Shooting und reiten will gelernt sein

Am zweiten Tag des Mister-Camps müssen die 15 Anwärter auf den Titel des "Mister Germany 2018" bereits früh aus den Federn.

5:30 Uhr heißt es fertig gestylt auf das Dach der Hotelanlage des TUI Magic Life Clubs Kalawy steigen und die ersten Sonnenstrahlen einfangen.

Nicht, um sich mit einer Liege die besten Sonnenplätze zu sichern, sondern um mit Fotograf Filipe Ribeiro die einmalige Morgenlicht-Stimmung für perfekte Bilder zu nutzen.

Shooting auf dem Trampolin

Auf einem Trampolin auf dem Hoteldach springen die Mister in die Luft. Dabei werden sie mit der Kamera und der sich im Hintergrund allmählich rötlich färbenden Wüste eingefangen.

Um einen Zwischenfall wie beim Shooting am Tag zuvor wurde hier alles für die Sicherheit der Mister im Vorfeld getan: Mister-Doc Maik Irmisch steht allzeit einsatzbereit an der Shooting-Location.

Ohne Verletzungen wird die einmalige Wüstenstimmung fotografisch festgehalten. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Tinh Tien Aluska (Mister Norddeutschland) in luftiger Höhe

Nach dem Shooting auf dem Hoteldach geht es für die Mister in schwindelerregenden Höhen weiter. Am eigenen Hotelstrand werden sie von Moses, Karl Otto und Heinz erwartet.

Begleitet werden die drei "Herren" von elf Pferden des Hotels. Aber wer um Himmels willen sind Moses, Karl Otto und Heinz? Es handelt sich um drei fotogene Kamele, die zum Ausritt mit den Mistern schon mit den Hufen scharren.

Blankes Entsetzen vor den Kamelen

Während Mister Internet (Rene Kout) sichtlich begeistert von den Tieren ist, kann man bei Mister Nordrhein-Westfalen (Maik Geilenbrügge) das blanke Entsetzen erkennen: "Angst ist es nicht direkt. Ich habe einfach wahnsinnigen Respekt", so Maik. Letztendlich beweisen dann Mister Niedersachsen (Felix Hahnsch), Mister Berlin (Gérard Michel) und Mister Westdeutschland (Andreas Luff) am meisten Mut: in luftiger Höhe lassen sie sich von den drei charmanten Kamelen tragen:

Mister Internet (Rene Kout) schließt sofort Freundschaft mit "Karl Otto".

Der noch skeptische Mister Nordrhein-Westfalen (Maik Geilenbrügge)

Gérard Michel (Mister Berlin), Andreas Luff (Mister Westdeutschland) Felix Hahnsch (Mister Niedersachsen)

Bei der Aufstellung zum Gruppenshooting muss es ja dann passieren: Wie sagt man - Tiere wittern Angst: Somit ist es nicht verwunderlich, dass sich das Pferd des Mister Nordrhein-Westfalen plötzlich rückwärts aus der Gruppe bewegt. "Hilfe, kann mir mal jemand helfen? Ich hab' den Rückwärtsgang doch gar nicht eingelegt", schallt es über den bereits mit Gästen gut gefüllten Hotelstrand. Und natürlich wurde Maik schnell wieder in die Gruppe zurückgebracht.

Etwas abseits vom Trubel können die Kameras aber in diesem Moment etwas ganz anderes einfangen: Mister Bayern (Marcel Halder) streichelt sein ihm zugeteiltes Pferd, lächelt in die Kamera und wird daraufhin zum heimlichen "Mister Wendy" gekürt:

Marcel Halder (Mister Bayern) erhält den inoffziellen Titel Mister "Wendy".

Belohnt werden die Mister bei ihrem tierischen Strand-Shooting nicht nur mit der Anwesenheit der zahlreichen Schaulustigen. Auch Soraya Kohlmann, die amtierende "Miss Germany", ist gerade im Hotel angekommen und gesellt sich spontan zu den gut aussehenden Männern.

Soraya wird die Mister nun bis zum Tag der "Mister Germany"-Wahl am 9. Dezember begleiten und bei der Endwahl im Van der Valk Resort Linstow (Mecklenburg-Vorpommern) in der Jury sitzen.

Soraya Kohlmann inmitten der Kandidaten für die "Mister Germany"-Wahl 2018.

Marcel de Sain ist eigentlich Polizeioberkommissar in Köln. Seit drei Jahren begleitet er als Co-Fotograf von PEN Fotografie die Miss und Mister Germany Finalwahlen und ist somit auch beim Vorbereitungscamp der Mister in Ägypten dabei.