Prämierte Film-Schönheiten: Von der Miss-Wahl nach Hollywood

Kommentare3

Ein gutes Aussehen ist für eine Hollywood-Karriere gewiss nicht abträglich. Viele Leinwandstars blicken sogar auf eine Karriere bei Miss-Wahlen zurück. In unserer Galerie stellen wir Ihnen prämierte Schönheiten vor. © teleschau - der mediendienst GmbH

Sie war gerade zarte 19 Jahre alt, als sie 2004 als amtierende Miss Israel an der Wahl zur Miss Universe teilnahm. Heute ist sie ein Shootingstar in Hollywood - und eine echte Superheldin!
Die einstige Schönheitskönigin ist natürlich "Wonder Woman"-Darstellerin Gal Gadot. Ihr erste große Rolle in "Fast & Furious" (2009) verdankte sie aber nicht (allein) ihrem Aussehen. Durch ihren zweijährigen Militärdienst war sie kampferprobt und spielte Stunt-Szenen ohne Double.
Sexsymbol Anita Ekberg wurde vor allem durch den Film "La dolce vita" und ihr legendäres Bad im Trevi-Brunnen in Rom bekannt. Entdeckt wurde Ekberg 1950, als sie die Wahl zur "Miss Schweden" gewann. Die Schauspielerin verstarb 2015 im Alter von 83 Jahren.
Gina Lollobrigida (90) war das Sexsymbol des italienischen Kinos der Nachkriegszeit. Bereits als Dreijährige wurde sie zum "Schönsten Kleinkind Italiens" gekürt. Es folgten 1947 ein zweiter Platz beim Wettbewerb zur "Miss Roma" und ein dritter Platz bei der Wahl zur "Miss Italia".
Sophia Loren (82) wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Ihre Mutter versuchte, aus ihrer Schönheit Kapital zu schlagen, und so musste die Tochter an Miss-Wahlen teilnehmen. Bei der "Miss Rom 1950" wurde Sophia Zweite und lernte ihren zukünftigen Ehemann kennen, den Filmproduzenten Carlo Ponti. Dieser machte sie zum Weltstar.
Kim Basinger (63) erhielt schon früh Ballettunterricht und nahm als Teenagerin an Schönheitswettbewerben teil. In den 1970-er Jahren arbeitete sie als Model und nahm nebenbei Schauspielunterricht. Der Durchbruch gelang ihr schließlich 1983 als Bond-Girl in "Sag niemals nie".
Michelle Pfeiffer (59) wurde dreimal für den Oscar nominiert und sechsmal für den Golden Globe, den sie 1989 für "Die fabelhaften Baker Boys" erhielt. Davor gewann sie diverse Schönheitswettbewerbe. Sie wurde unter anderem 1978 "Miss Orange County".
Sharon Stone (59) erlangte als Femme Fatale in "Basic Instinct" Weltruhm, für ihre Rolle in "Casino" wurde sie für einen Oscar nominiert. Als Sprungbrett dienten ihr diverse Schönheitswettbewerbe: So nahm sie an der Wahl zur "Miss Crawford County" und später an der zur "Miss Pennsylvania" teil.
Halle Berry (50) gewann den Titel der "Miss Ohio USA" und nahm 1986 als erste Afroamerikanerin an der "Miss World"-Wahl teil (sechster Platz). Später entschied sie sich für die Schauspielerei, gewann einen Oscar und verdrehte als Bond-Girl im orangefarbenen Bikini allen den Kopf.
Auch Lucille Frances Ryan - bekannt als Lucy Lawless (49) - gewann in ihrer Jugend einen Schönheitswettbewerb. Die "Xena"-Darstellerin wurde 1989 zur "Miss New Zealand" gekürt.
Zwar keine große Leinwandkarriere, aber doch eine beachtliche TV-Präsenz wurde Verona Pooth (49) durch eine "Miss Wahl" ermöglicht. Pooth, geborene Feldbusch, gewann 1993 den Titel "Miss Deutschland". Vollends bekannt wurde sie schließlich durch ihre kurze Ehe mit Musikproduzent Dieter Bohlen.
Aishwarya Rai (42) wird des Öfteren als "Queen of Bollywood" bezeichnet. 1994 nahm sie an der "Miss Indien"-Wahl teil und wurde Zweite. Bei der anschließenden "Miss World"-Wahl wurde es sogar der erste Platz. Danach arbeitete sie professionell als Model, bald darauf erfolgte ihr Einstieg in die Schauspielerei.
Vor 17 Jahren gewann Priyanka Chopra (35) den Titel "Miss World". 2003 gab sie ihr Bollywood-Debüt, inzwischen hat die Schönheit in über 50 indischen Filmen mitgespielt. Doch auch den Sprung nach Hollywood hat sie geschafft: Zuletzt war sie im Remake von "Baywatch" zu sehen.
Neue Themen
Top Themen