"Semesterakte": Sportstudenten lassen für Kalender ihre Hüllen fallen

Die Fotografin Sonja Inselmann fasziniert mit ihrer Kalender-Serie "Semesterakte" seit 2004 Liebhaber der künstlerischen Aktfotografie immer wieder aufs Neue. Zu sehen sind 25 Aufnahmen von attraktiven Studenten und Studentinnen in sportlichen Aktionen.

Für die Produktion der 14. Ausgabe verlies die Fotografin Sonja Inselmann ihre Wahlheimat Spanien, da selbst die angefangene Produktion der neuen Aufnahmen aufgrund der Corona-Maßnahmen abgebrochen werden musste.
Das Rudergerät ist perfekt, um die Ausdauer zu trainieren und gleichzeitig Muskeln aufzubauen. Letzteres kann dieser Student auf diesem Foto gut unter Beweis stellen.
Aber auch der weibliche Kunstakt sieht bei dem Rudertraining ästhetisch aus.
Dieser Sportstudent stellt seine Flexibilität gekonnt unter Beweis.
Krafttraining kann sehr verschiedenen ausfallen. Hier schiebt eine junge Sportstudentin Gewichte vor sich her.
Fotografin Sonja Inselmann schafft es, jeden Sportler und seine Bewegung perfekt in Szene zu setzen.
Ein "normaler" Spagat auf dem Boden wäre dieser Studentin vermutlich zu langweilig. Stattdessen performt sie diese Figur über Kopf in schwindelerregender Höhe auf einem "Aerial Hoop" (Luftring).
Dieser Sportstudent balanciert einen Ball auf seinem Rücken.
Es hat etwas von einer anmutigen Ballerina, wie diese junge Studentin auf dem Trampolin steht.
Eigentlich wollte die Fotografin für ihren Akt-Kalender in Sporthallen oder Schwimmbädern shooten. Doch einzuhaltende Quarantänezeiten und strenge Hygienevorschriften machten ihr ein Strich durch die Rechnung, sodass zwischenzeitlich sogar ihr eigenes Wohnzimmer herhalten musste.
Diese Studentin übt vor der Kamera das Jonglieren mit Feuerstäben.
In dem "Semesterakte"-Kalender von Sonja Inselmann gibt es für jeden Monat sowohl einen weiblichen als auch einen männlichen Kunstakt zu sehen.
Dieses Studentin lässt Artistik am Ring so einfach und elegant aussehen. Dabei erfordert diese Art von Luftakrobatik viel Kraft, Beweglichkeit und Koordination.
Sonja Inselmann rief 2004 mit den Bremer Studenten das Projekt "Semesterakte" ins Leben. Mit nackter Haut wollten die Studenten gegen den damaligen Bildungsnotstand protestieren.
Lediglich zwei Tücher, die in einigen Metern Höhe aufgehängt sind und senkrecht herabhängen, winden sich um den durchtrainierten Körper dieses Sportstudenten. Vertikaltuchakrobatik vereint Kraft, Mut und Eleganz.
Wussten Sie, dass Basketball im Jahr 1891 ursprünglich für Studenten der Young Men’s Christian Association (YMCA) in Massachusetts als Hallensport erfunden wurde?
Es scheint, als schwebe diese junge Studentin wie ein Vogel mit ausgebreiteten Flügeln durch die Luft.
Auch an Ketten sieht die kraftintensive Sportart der Luftakrobatik schön und leicht aus.
Hier hat Fotografin Sonja Inselmann einen Sekundenbruchteil einer Bewegung einer Tuch-Tänzerin festhalten können.
Ob diese Studentin beim Stand-Up-Paddling ihre nassen Haare immer so elegant nach hinten wirft?