Die größte Wrestling-Legende aller Zeiten will zurück in den Ring: Hulk Hogan. Der mittlerweile 61-Jährige liebäugelt schon seit Längerem mit einem Comeback. Nun scheint es aber konkreter zu werden. Hogan nannte bei einer Pressekonferenz den möglichen Termin für seine Rückkehr in den Wrestling-Ring – und auch seinen potentiellen Gegner.

So richtig rund läuft er nicht mehr, der "Hulkster". Eine künstliche Hüfte, ein künstliches Knie und neun Rücken-OPs – die Krankenakte von Hulk Hogan ist lang. Man sieht ihm seine Verletzungen an. Unser Portal war dabei, als der 61-Jährige vor wenigen Wochen zu einem Pressegespräch zu "Wrestlemania 31" erschien, der größten Veranstaltung der Show-Sportart.

Hogan betrat den Raum. Langsam. Er ging zu seinem Stuhl und hinkte. Über zwei Jahrzehnte im Wrestling-Ring haben deutliche Spuren hinterlassen bei "The Immortal One" (zu Deutsch: der Unsterbliche), wie er auch genannt wird.

Dennoch: Hogan zieht es zurück in den Ring, er hat mit seiner Leidenschaft noch nicht abgeschlossen. Noch bei dem Pressegespräch in San Francisco sagte er: "Ich könnte jetzt in den Ring steigen. Sei es ein Roman Reigns, "Stone Cold" Steve Austin oder ein Dwayne "The Rock" Johnson. Ich wäre bereit." Bei "Wrestlemania 31" war er zwar dabei, bestritt aber kein Match. "Es ist hart, hier zu sein und nicht zu wrestlen", sagte Hogan.

Wenn es nach ihm ginge, hätte er aber gekämpft. Der Chef der WWE (World Wrestling Entertainment), der größten Wrestling-Liga der Welt, Vince McMahon, wollte Hogan aber nicht in seinem Zustand antreten lassen. Der "Hulkster" war darüber nicht erfreut und verwies darauf: "Vince hatte sein letztes Match mit 66, ich bin erst 61. Sag niemals nie."

Hulk Hogan peilt Comeback bei "Wrestlemania 32" an

Nun aber rückt ein Comeback von Hogan wohl doch näher. "Auf keinen Fall wird Wrestlemania 32 ohne Hulk Hogan stattfinden", sagte er laut der Wrestling-Seite "wrestlingnews.co" vor Kurzem bei einer Pressekonferenz in Australien. Sollte das stimmen, fände sein Abschieds-Match nach mehrjähriger Ring-Abstinenz am 3. April 2016 in Dallas, Texas statt. Hogan wäre dann 62 Jahre alt.

Zwar wäre es nicht das erste Mal, dass er sein Comeback ankündigt, doch nun scheinen die Pläne konkreter zu werden. Langjährige Weggefährten wie Ric Flair sprechen schon öffentlich darüber. Auch McMahon, der größte Skeptiker einer Ring-Rückkehr Hogans, soll sein Interesse signalisiert haben. Laut dem "Hulkster" hat er seine Hand geschüttelt und gesagt, dass er sich auf das Match freue.

Sein Gegner soll ebenfalls schon feststehen: Rusev, ein 140 Kilo schwerer Bär von einem Mann. Doch zuerst muss Hogan Fitness-Tests der WWE-Ärzte bestehen, um in den Ring steigen zu dürfen. Angesichts seiner Krankenakte wird das wohl sein härtester Kampf.