In der Wrestling-Liga WWE tritt Lana unter dem Beinamen "Ravishing Russian" (auf Deutsch: hinreißende Russin) auf – obwohl sie eigentlich US-Amerikanerin ist. Macht nix! Hinreißend ist sie trotzdem.

Mehr Infos und News zur WWE

Lana, auf Instagram habe ich diesen Schnappschuss von Ihnen und Ihrem Mann, dem Wrestler Rusev gefunden. Läuft er zu Hause immer so rum?

Ja. Tatsächlich läuft er sogar recht oft nackt herum. Sogar wenn er draußen ist.

In diesem Fall war es so: Ich bin vom Einkaufszentrum heimgekommen und die Einfahrt hochgefahren. Da habe ich dann meinen Mann gesehen, wie er den Rasen gemäht hat.

In diesem knappen Höschen …

Woanders würde sich wohl kaum einer darum scheren, wie jemand seinen Rasen mäht. Aber wir leben in Nashville, Tennessee, im sogenannten "bible belt" (auf Deutsch: Bibelgürtel). Die Leute dort sind sehr konservativ. Hier gilt es schon als aufdringlich, wenn man mit kurzen Hosen und ohne Shirt den Rasen mähen würde. Also als Mann.

Die Nachbarn haben sich sogar schon bei mir wegen Rusev beschwert. Sie meinten, dass es für deren Kinder zu anstößig wäre. Das habe ich ihm dann gesagt.

Er meinte aber nur: "Ich bin Wrestler, ich darf keine Bräunungsstreifen haben". Darauf meinte ich nur: "Weißt du was? Tu, was immer du tun willst." Er ist halt einfach ein Bild von einem Mann.

Bis vor wenigen Monaten traten Sie in der WWE stets an der Seite Ihres Mannes auf. Nun aber treten Sie alleine auf und kämpfen auch selbst. War das ein schwerer Einschnitt für Euch beide?

Natürlich ist das eine große Herausforderung. Die WWE-Fans lieben es, wenn Rusev und ich zusammen auftreten. Ich mag nichts lieber als ihm zuzusehen, wie er andere Leute vernichtet. Nun will ich mir aber selbst einen Namen in der Frauen-Division erarbeiten.

Ich habe zusammen mit Rusev viele Dinge in der WWE gemacht. Nur wurde das nicht wahrgenommen. Niemand spricht davon, dass ich ein Teil der Wrestling-Geschichte wäre. Ich will aber ein Teil davon sein. Eine der Frauen, die das Wrestling verändern. Mir ist das wichtig. Ich will nicht nur die Ehefrau sein, die zu Hause gut kocht, ihm zuhört, seine Wäsche wäscht und ihm vielleicht auch noch Fußmassagen gibt.

Damit will ich auch Frauen und Mädchen zeigen: Ja, wir können verheiratet sein. Ja, wir können gute Ehefrauen sein. Ja, wir können auch Mütter sein. Wir können aber auch tun, was immer wir wollen. Eine eigene Karriere haben zum Beispiel.

Ich war an dem Punkt angelangt, an dem mich die Leute nur als Frau von Rusev wahrgenommen haben, als seine Managerin. Sie dachten: "Sie ist ja nur die Ehefrau". Aber so ist das nicht. Ich habe Rusev so weit gebracht, wie ich konnte. Nun muss er alleine zurechtkommen und ich auch.

Überzeugt haben Sie die Wrestling-Fans aber noch nicht. Viele rufen während ihrer Matches: "You can’t wrestle" (auf Deutsch: "Du kannst nicht wrestlen").

Die Sache mit dem WWE-Universum ist: … Wie sage ich das jetzt am nettesten? Das WWE-Universum will immer das, was es nicht haben kann. In der Minute, in der ich nicht im Ring stehen will, schreien sie: "Wir wollen Lana". Tausendprozentig. Darauf würde ich hier und jetzt tausend Dollar wetten. Ich meine, wer will Lana nicht haben? Ich bin die hinreißendste Person auf der ganzen Welt.

Manchmal wollen die Fans aber einfach Idioten sein. Das kann ich aber auch. Sie können ruhig schreien, dass ich nicht wrestlen könne. Doch ich entwickle mich von Tag zu Tag weiter. Ich kann besser wrestlen als all die Leute, die schreien, dass ich es nicht könne.

Und wenn sie später herkommen, um Fotos zu machen und Autogramme zu bekommen, frage ich sie: Wie war das nochmal mit den "You can’t wrestle"-Rufen?

Sie merken sich tatsächlich die Personen, die das schreien?

Klar, ich sehe mich immer nach ihnen um (lacht). Nein. Wenn sie über mich herziehen und mich nicht gut finden: in Ordnung. Zweifelt ruhig an mir. Ich werde euch beweisen, dass ihr falsch liegt. Ich bin hier – und irgendwann werde ich Champion sein.

Lana heißt mit echtem Namen Catherine Joy (C.J.) Perry und ist 32 Jahre alt. Seit 2016 ist sie mit dem bulgarischen Wrestler Rusev verheiratet, der eigentlich Miroslav Barnyashev heißt. An seiner Seite feierte Lana 2013 ihr Debüt in der WWE. Dort spielt sie eine Russin, obwohl sie in Wirklichkeit US-Amerikanerin ist. Im Juni 2017 trat Lana in der Show "Smackdown" erstmals alleine als Wrestlerin auf.