Das Karriereende des Undertaker rückt näher: Die Anzeichen verdichten sich, dass die WWE-Legende schon in wenigen Tagen bei "WrestleMania 33" sein letztes Match bestreiten wird.

Gerüchte über ein Karriereende des Undertaker gibt es seit Jahren, nun aber scheinen die Rücktrittspläne der Wrestling-Legende konkreter zu werden. Sein Match gegen Roman Reigns am 2. April bei der größten Wrestling-Show des Jahres, "WrestleMania 33", könnte tatsächlich sein letztes in der WWE (World Wrestling Entertainment) sein.

Der Grund: Sein Körper streikt! Über drei Jahrzehnte im Wrestling-Ring haben ihre Spuren hinterlassen.

Am vergangenen Montag trat Mark Calaway, wie der Undertaker mit bürgerlichem Namen heißt, bei "Raw" auf. In der wöchentlichen TV-Show fertigte der mittlerweile 52-Jährige Braun Strowman mit einem "Chokeslam" ab, danach kassierte er aber einen "Spear" von Reigns.

Undertaker benötigt eine Hüft-OP

Diesen Auftritt absolvierte der "Deadman" laut der gewöhnlich gut informierten Wrestling-Seite "PWInsider" jedoch unter starken Schmerzen. Bereits seit Längerem ist bekannt, dass der Undertaker gesundheitliche Probleme hat und dringend eine Hüft-Operation benötigt. In der Vergangenheit wurde er von Fans auch öfter mit Krücken gesehen.

Offenbar will sich der Undertaker noch bis "WrestleMania 33" durchschleppen, um einen letzten Kampf zu bestreiten. Sollte er sich danach der Hüft-OP unterziehen, würde dies laut "PWInsider" sein endgültiges Karriereende bedeuten.

Kommt es noch zum "WrestleMania 34"-Traummatch?

Fans hoffen zwar auf ein Duell der Wrestling-Legenden John Cena gegen den Undertaker bei "WrestleMania 34" im nächsten Jahr. Ob sich der "Deadman" bis dahin noch durchschleppen kann, ist fraglich.

Mehr Infos und News zu Wrestling