Aretha Franklin: ihr Leben, ihre größten Erfolge, ihre Hits

Kommentare38

Eine der erfolgreichsten Musikerinnen aller Zeiten: Das sind Stationen im Leben von Aretha Franklin. © spot on news

1942 wurde die Sängerin und Pianistin Aretha Franklin in Memphis geboren. Ihr Weg zum Ruhm hatte viele Stationen.
Bereits mit 14 Jahren nimmt Aretha Franklin ihre erste LP auf, ein Gospel-Album.
Ihre Single "I Never Loved A Man (The Way I Loved You)" erscheint 1967 und der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten.
Ihre Alben zählen bereits seit Ende der 1960er Jahre zu den meistverkauften Soulplatten.
Einer ihrer größten Hits ist ihr Cover von Otis Reddings Song "Respect" aus dem Jahr 1967, der zu einer Hymne der schwarzen Bürgerrechtsbewegung wurde.
Bis Anfang der 1970er Jahre schwimmt Aretha Franklin auf der Erfolgswelle. Sie singt nicht nur ihre eigenen Stücke, sondern auch ausgewählte Songs der Beatles oder von Simon & Garfunkel.
1980 öffnet sie sich zeitgenössischer Musik. Dazu singt Aretha Franklin Duette mit zu der Zeit angesagten Künstlern wie Annie Lennox, George Michael, Elton John, Whitney Houston oder James Brown (hier im Bild).
1987 steigt Aretha Franklin als erste Frau in die Rock and Roll Hall of Fame auf.
Ihre Karriere ist gepflastert mit Auszeichnungen, allein 18 Grammys nannte Soulsängerin Aretha Franklin ihr Eigen.
1998 erscheint mit "A Rose Is Still a Rose" Franklins erfolgreichstes Album der 1990er Jahre.
Fünf Jahre vergehen bis zu ihrem neuen Album im Jahr 2003. Auf "So Damn Happy" lässt sie sich auf die aktuelle R'n'B-Welle ein.
2014 meldet sie sich mit dem Album "Sings the Great Diva Classics" eindrucksvoll zurück. Sie interpretiert darauf Stücke von Gladys Knight, Barbra Streisand und Adele.
Im Dezember 2015 wischt sich der damalige US-Präsident Barack Obama Tränen aus den Augen, als Franklin bei der Verleihung des Kennedy-Preises "(You Make Me Feel Like) A Natural Woman" singt.