Obwohl das Album "My Everything" von Ariana Grande bereits 2014 erschienen ist, löste es jetzt auf Twitter einen neuen Hype aus.

Mehr Infos zu Ariana Grande

Einige Nutzer fragen sich, wie die Sängerin mit seitlich angezogenen Beinen auf dem Hocker sitzen kann. Nutzt Ariana Grande etwa Photoshop oder hat sie einen besonders biegsamen Körper, der gleichzeitig auch noch über einen ausgeprägten Gleichgewichtssinn verfügt?

Auf Twitter testeten einige Mutige aus, ob es überhaupt möglich ist, in so einer Haltung sexy zu posieren.

Begrenzter Platz lässt kaum Bewegungsspielraum

"Buzzfeed"-Autor Jesse McLaren war es übrigens, der den Stein auf seiner Twitter-Seite ins Rollen brachte. Er schrieb zu einem Foto von sich: "Ich habe Untersuchungen angestellt und es ist unmöglich, dass ihr Hintern auf diesem Stuhl sitzt."


Diese unausgesprochene Herausforderung nahmen zahlreiche weitere Skeptiker an und sind nicht immer so katastrophal wie McLaren gescheitert. In einem Kommentar gibt es sogar die Erklärung für McLarens Versagen: "Du trägst halt keinen Pferdeschwanz, der balanciert das ganze aus."

Ariana Grande-Fan beweist: Nichts ist unmöglich

Dass es auch ohne Pferdeschwanz geht, zeigt diese Userin. Sie teilte ihren Schnappschuss stolz mit dem Kommentar: "Kein Photoshop. Meine Freundin benutzt kein Photoshop!" Damit ist Ariana Grande gemeint, deren Ehre dieser Post retten soll.


Offenbar gibt es doch eine Möglichkeit, sich so auf dem Hocker zu positionieren, wie es auf dem Album-Cover für "My Everything" zu sehen ist. Damit ist die Welt um ein Mysterium ärmer. (cf)© ContentFleet