Die besten Anti-Weihnachtssongs

Weihnachten? Nein, danke! Für viele sind die Feiertage eben genau das nicht. Wer keinen Grund zum Feiern sieht, erfreut sich vielleicht an diesen Songs. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Blink-182 - "I Won't Be Home For Christmas": Die Pop-Punker aus San Diego haben keine Lust auf das Weihnachtsfest. Warum? "Es ist wieder Weihnachtszeit / Es ist Zeit, nett zu den Leuten zu sein, die man das ganze Jahr über nicht ausstehen kann."
Blink-182 - "Not Another Christmas Song": 2019 legt die Band mit einem weiteren Anti-Weihnachtssong nach: Darin geht es vor allem um Scheidung und Depression.
U.S. Girls - "Santa Stay Home": Im Jahr 2020 soll der Weihnachtsmann lieber zu Hause bleiben. Die Musikerin U.S. Girls erinnert an Umweltschutz und schlägt vor, keine Christbäume zu fällen, wenn sie nach dem Fest nur aus dem Haus geworfen werden.
Emmy the Great & Tim Wheeler - "Zombie Christmas": Der Ash-Frontmann hat mit seiner Song-Partnerin gleich ein ganzes Weihnachtsalbum gemacht. Trotz der schmalzigen Musik wird klar, dass sie Weihnachten nicht wirklich gewogen sind.
Hollywood Undead - "Christmas In Hollywood": Nur wer im letzten Jahr brav und artig war, bekommt Besuch vom Weihnachtsmann oder Christkind. Nicht mit Hollywood Undead: Die Band fordert regelrecht dazu auf, an Weihnachten ungezogen zu sein.
Mando Diao - "Christmas Could Have Been Good": Gute Miene zum bösen Spiel an Weihnachten, das kennen viele bestimmt nur allzu gut. Wer sein Lächeln auch nur der Familie zuliebe aufsetzt, dem spricht der Song aus der Seele.
The Long Blondes - "Christmas Is Cancelled": Auch The Long Blondes blasen Weihnachten ab. Bei ihnen ist der Grund ein Besuch des längst vergessenen Ex-Freunds, auf den man lieber verzichtet hätte.
WIZO - "Scheiss Weihnachtszeit": Auch auf Deutsch gibt es den vollen Anti-Weihnachtsrummel. Die Sindelfinger Punks rechnen in ihrem Song gnadenlos mit der Scheinheiligkeit rund ums Fest der Liebe ab.
Jay Brannan - "Christmas Really Sucks": Auch Jay Brannan findet deutliche Worte, wenn es um das Fest der Liebe geht. Denn er wurde an Weihnachten verlassen. "Die Straßen sind leer und ich bin es auch", singt er.
Robert Downey Jr. - "River": Robert Downey Jr. ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger. Er wünscht sich an Weihnachten einen zugefrorenen Fluss, auf dem er einfach davonlaufen kann, um das "verrückte Geschehen" hinter sich zu lassen.
Carly Rae Jepsen - "It's Not Christmas Till Somebody Cries": Weihnachten mit der Familie könnte harmonisch sein, stattdessen gibt es häufig Streit. Carly Rae Jepsen zählt Gründe auf, warum es nur Weihnachten wird, wenn jemand in Tränen ausbricht.
Eric Idle - "Fuck Christmas": Offensichtlicher kann man nicht ausdrücken, dass man Weihnachten nicht mag. Wenn es nach dem Songtext von Monty-Python-Mitglied Eric Idle geht, ist Weihnachten reine Zeitverschwendung.
From First To Last - "Christmassacre": Dubstep-Star Skrillex war vor seinen DJ-Zeiten Sänger einer Post-Hardcore-Band. Dabei ist auch ein deftiges Weihnachts-Hasslied entstanden.