Chester Bennington, Sänger der Band Linkin Park, ist tot. Fans und Kollegen trauern öffentlich um den Musiker. Im Kontext der Todesmeldung erschüttert ein erst kürzlich abgesetzter Tweet seiner Ehefrau.

Tausende Menschen kennen seine Stimme, seine Songs, seine Texte.

Am Donnerstag trifft all jene die traurige Nachricht: Chester Bennington, Frontmann der amerikanischen Rockband Linkin Park, ist gestorben.

Der Sänger wurde tot in seinem Haus in Los Angeles aufgefunden.

So erkennen Sie eine Depression

Nachdem in den sozialen Netzwerken zunächst große Verunsicherung über den Wahrheitsgehalt der Nachricht geäußert wurde, kam bald die Bestätigung des zuständigen Gerichtsmediziners Brian Elias.

Demnach handele es möglicherweise um einen Suizid.

Tweet seiner Frau Talinda Bennington rührt Fans

Viele Menschen drücken ihre Trauer über den plötzlichen Tod des 41-Jährigen in den sozialen Netzwerken aus.

Besonders ein Tweet seiner Frau Talinda Bennington wird nun tausendfach gelikt, geteilt und kommentiert.

Talinda hatte am 6. Juli, während Chester mit seiner Band Linkin Park auf Tour war, ein Familien-Bild gepostet: "Wir denken an dich, @Chesterbe", schrieb sie dort und twitterte das Bild mit vielen Herzen und Rosen.


Ein Kommentar eines Fans lautet: "Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie viele Menschen Chester mit seiner Musik gerettet hat."

Ein anderer schrieb: "Mein Herz ist bei euch und eurer ganzen Familie. Chester wurde so sehr von allen LP-Fans geliebt."

Stars gedenken des Musikers

Zahlreiche Prominente posteten ihre Gedanken als Zeichen der Anerkennung für das Ausnahme-Talent und den großartigen Menschen.

Sein Band-Kollege Mike Shinoda war einer der ersten, die sich äußerten:


Moderator Jimmy Kimmel schrieb, Chester sei einer der freundlichsten Menschen gewesen, die je in seiner Show waren:


Sängerin Rihanna schwärmte von der unverwechselbaren Stimme Benningtons:


Auch Schauspieler Dwayne Johnson erinnerte an den Sänger:


Die Band My Chemical Romance twitterte: "Wir haben ihn geliebt":


Paul Stanley, Gitarrist der Band Kiss, schrieb: "Wir können den Schmerz eines Menschen nie kennen":


Bennington hinterlässt sechs Kinder von zwei Frauen. Mit seiner Band Linkin Park hatte er gerade ein neues Album "One More Light" herausgebracht. (she)

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 08 00/ 11 10 - 111 (Deutschland), 142 (Österreich), 143 (Schweiz).

Bildergalerie starten

Chester Bennington ist tot: Leben und Karriere des Sängers von Linkin Park

Chester Bennington ist tot. Der Sänger der US-Rockband Linkin Park ist im Alter von 41 Jahren gestorben. Wir blicken zurück auf die Historie der Band und das Leben des Sängers.

Teaserbild: © imago