Eddie van Halen ist tot: Das Leben einer Gitarrenlegende

Er hat Musik-Geschichte geschrieben. Die nach ihm und seinem Bruder benannte Band feierte Welterfolge. Nun starb Eddie Van Halen im Alter von 65 Jahren. (Mit Material der dpa)

Die Gitarren-Legende Eddie Van Halen ist tot. Der 65-Jährige sei am Dienstag an Krebs gestorben, bestätigte sein Sohn Wolfgang auf Twitter.
Eddie Van Halen sei der beste Vater gewesen, den er sich hätte wünschen können, schrieb Sohn Wolfgang. Jeder Moment auf der Bühne mit ihm sei ein Geschenk gewesen. "Mein Herz ist gebrochen und ich glaube nicht, dass ich mich jemals vollständig von diesem Verlust erholen werde."
Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtet, sei Eddie van Halen in einem Krankenhaus in Santa Monica im Beisein seiner Ehefrau Janie Liszewski und anderer Familienmitglieder gestorben.
Eddie van Halen und sein Bruder Alex wurden im niederländischen Amsterdam geboren und wanderten als Kinder mit ihren Eltern nach Kalifornien aus. Schon früh begannen sie, Gitarre und Schlagzeug zu spielen, gewannen Musikwettbewerbe und gründeten schließlich schon zu Schulzeiten die Band Van Halen.
Mit der Band Van Halen feierten Eddie und sein Bruder Welterfolge. Ihr Song "Jump" wurde 1984 zum internationalen Chart-Hit und ist bis heute ein Partyklassiker.
Eddie van Halen war vor allem für seine komplizierten Soli bekannt, die viele Musiker bis heute prägen. "Eddie war nicht nur ein Gitarren-Gott, er war auch eine wirklich gute Seele", schrieb Kiss-Rocker Gene Simmons bei Twitter. Und John Mayer würdigte ihn als "wahren Virtuosen", den er schon als Kind bewundert habe.
Zwar war Eddie van Halen später von den Rauschmitteln losgekommen, doch der Exzess hatte sichtbare Spuren hinterlassen.
1999 bekam van Halen eine neue Hüfte, ein Jahr später erkrankte er an Zungenkrebs. Später kehrte der Krebs, diesmal am Kehlkopf, zurück.
Seine Exzesse wirkten sich auch auf das Privatleben des Musikers aus. Von seiner ersten Ehefrau, der Schauspielerin Valerie Bertinelli, ließ es sich 2007 scheiden.
2009 heiratete er Janie Liszewski, die frühere Band-Sprecherin von Van Halen.
Eddie van Halen selbst haderte jedoch nicht mit seinem Leben: "Ich kann mir niemanden vorstellen, der mehr Glück in seinem Leben hatte als ich", sagte er einst. "Ich habe ziemlich viel Bullshit in meinem Leben durchgemacht, aber ich spiele seit Beginn mit meinem Bruder und jetzt auch mit meinem Sohn in der Band. Ich glaube nicht, dass das irgendjemand anders in der Musikwelt von sich sagen kann. Ich kenne niemanden, der mit seinem Sohn und seinem Bruder Musik macht."