Eros Ramazzotti wird 56: So wurde er zum bekannten Schmusesänger

Er gehört zu den bekanntesten Sängern Italiens: Mit Hits wie "Una storia importante", "Cose della vita", "Otra como tu" oder auch "La cosa mas bella" ist Eros Ramazzotti international berühmt geworden. Der Musiker feiert am 28. Oktober seinen 56. Geburtstag. Wir blicken auf sein Leben und seine Karriere zurück. © spot on news

Eros Ramazzotti wurde am 28. Oktober 1963 in Italiens Hauptstadt Rom geboren. Seine Karriere startete er im Alter von 18 Jahren: Damals nahm er mit seinem Song "Rock 80" an einem Gesangswettbewerb teil und gewann direkt einen Plattenvertrag. Seine erste Single "Ad un amico" (1982) erschien ein Jahr später. Ramazzottis Debütalbum "Cuori agitati" (1985) schaffte es in die Charts – sowohl in der Schweiz als auch in Italien.
In den deutschen Charts etablierte sich Ramazzotti erst mit seiner zweiten Platte. "Nuovi eroi" hielt sich elf Wochen lang in der deutschen Hitliste. In Österreich, der Schweiz und Italien gelang ihm sogar der Sprung auf Platz eins.
Bis zum Jahr 2018 hat Eros Ramazzotti es mit all seinen Alben in die Charts geschafft – in Österreich, der Schweiz und Italien sprang er dabei meist auf die vorderen Plätze. Die größten Erfolge feierte er jedoch in den 90er Jahren. Seine Alben "Tutte storie" (1993) und "Dove c'è musica" (1996) verkauften sich über vier Millionen Mal.
Sein bisher erfolgreichster Langspieler ist jedoch sein erstes Best-of-Album "Eros", das Ramazzotti im Jahr 1997 veröffentlichte. Es verkaufte sich rund 5,2 Millionen Mal. In Deutschland gehört der Sänger mit über 5,9 Millionen Einheiten zu den Interpreten mit den meist verkauften Tonträgern.
Für sein Werk als Musiker wurde er mit zahlreichen Preisen bedacht. So erhielt Ramazzotti mehrere Word Music Awards als "Bester Künstler Italiens". Zweimal wurde er mit einem Echo in der Kategorie "Künstler International" geehrt. Im Jahr 2011 erhielt er außerdem eine Goldene Kamera in der Kategorie "Beste Musik International".
Neben der Musik setzt sich Eros Ramazzotti auch für wohltätige Zwecke ein. Dabei engagierte er sich sportlich in der Nazionale italiana cantanti, der Fußballmannschaft italienischer Sänger. Zwischenzeitlich war er sogar Präsident des Vereins.
Um sein Liebesleben ist es nicht ganz so gut bestellt wie um seine Musik-Karriere. 1996 lernte er Michelle Hunziker kennen und lieben. Die Liebe zu seiner ersten Frau wurde schon ein Jahr später mit einer Tochter namens Aurora gekrönt. 1998 folgte die Hochzeit. Im Jahr 2002 trennten sich die Wege des Paares. Die Scheidung erfolgte erst im Jahr 2009.
24 Jahre Altersunterschied trennten den Sänger von seiner zweiten Ehefrau Marica Pellegrinelli. Die beiden heirateten im Jahr 2009 und bekamen die Kinder Raffaela und Gabrio, die heute acht und vier Jahre alt sind. Im Juli 2019 gab der Sänger die Trennung bekannt. "Unsere Beziehungen sind gut. Die Liebe hat sich gewandelt. Der gegenseitige Respekt bleibt unverändert", wurde er in verschiedenen Medien zitiert.
Musikalisch geht es aber unbeirrt weiter: Seit Februar 2019 ist Eros Ramazzotti auf großer Welttour. Noch bis März 2020 ist er international unterwegs. Sein jüngstes Album "Vita ce n'è", das er im letzten Jahr veröffentlichte, platzierte sich in den Charts von Österreich, der Schweiz und Italien wieder auf Platz eins. Auch in Deutschland und Spanien landete es in den Top Ten.