Die Siegerin des Eurovision Song Contest 2016 steht fest: Jamala hat den Wettbewerb mit ihrem Song "1944" für die Ukraine gewonnen.

Die Ukraine hat den Eurovision Song Contest 2016 gewonnen. Die Sängerin Jamala bekam für ihr Lied "1944" insgesamt 534 Punkte. Das gaben die Moderatoren des Musikwettbewerbs in Stockholm nach der Präsentation der Wertungen von Jurys und Publikum bekannt.

Deutschland landete in der Nacht zum Sonntag auf dem letzten Platz - mit nur elf Punkten. Die 18-jährige Jamie-Lee Kriewitz war mit dem Song "Ghost" angetreten. Im vergangenen Jahr hatte die deutsche Kandidatin Ann Sophie null Punkte bekommen und war somit ebenfalls ganz hinten gelandet.

Diese Nationen stimmten beim ESC 2016 für Deutschland.

Jamie-Lee stand in einem vom japanischen Manga-Stil inspirierten Outfit auf der Bühne: Sie trug ein kurzes blaues Kleid und hatte bunten Schmuck im Haar. Das Bühnenbild erinnerte an einen dunklen Wald, im Hintergrund leuchtete ein Vollmond.

Neues Abstimmungsverfahren

Die Zuschauer durften per Anruf, SMS oder App abstimmen. Ihr Urteil fließt am Ende der Show zur Hälfte in die Gesamtwertung ein. In diesem Jahr werden die Abstimmungsergebnisse von nationalen Jurys und Publikum anders als bisher nicht zusammengerechnet.

Während die Zuschauer am Samstagabend für ihren Favoriten abstimmen durften, stand US-Superstar Justin Timberlake in Stockholm auf der Bühne und präsentierte seine neue Single "Can't Stop The Feeling". Die Moderatoren Petra Mede und Måns Zelmerlöw sangen außerdem einen Klischee-Grand-Prix-Siegerhit: "Love Love Peace Peace".

Im Finale des Musikwettbewerbs traten Kandidaten aus 26 Nationen an. Insgesamt 42 Länder konnten abstimmen. Zweiter wurde Australien, auf dem dritten Platz landete Russland.

Ergebnis des Eurovision Song Contests 2016

PlatzLandKünstlerLiedPunkte
1.UkraineJamala1944534
2.AustralienDami ImSound Of Silence511
3.RusslandSergey LazarevYou Are The Only One491
4.BulgarienPoli GenovaIf Love Was A Crime307
5.SchwedenFransIf I Were Sorry261
6.FrankreichAmirJ'ai cherché257
7.ArmenienIveta MukuchyanLove Wave249
8.PolenMichał SzpakColour Of Your Life229
9.LitauenDonny MontellI've Been Waiting For This Night200
10.BelgienLaura TesoroWhat's The Pressure181
11.NiederlandeDouwe BobSlow Down153
12.MaltaIra LoscoWalk On Water153
13.ÖsterreichZoëLoin d'ici151
14.IsraelHovi StarMade Of Stars135
15.LettlandJustsHeartbeat132
16.ItalienFrancesca MichielinNo Degree Of Separation124
17.AserbaidschanSamra RahimliMiracle117
18.SerbienSanja VučičGoodbye (Shelter)115
19.UngarnFreddiePioneer108
20.GeorgienYoung Georgian LolitazMidnight Gold104
21.ZypernMinus OneAlter Ego96
22.SpanienBareiSay Yay!77
23.KroatienNina KraljićLighthouse73
24.GroßbritannienJoe and JakeYou're Not Alone62
25.TschechienGabriela GunčíkováI Stand41
26.DeutschlandJamie-LeeGhost11

Es ist offensichtlich, dass beim Eurovision Song Contest (ESC) nicht die Musik allein im Vordergrund steht. Ein Blick auf die Bühne zeigt: Das Outfit der Teilnehmer sielt offenbar eine ebenso große Rolle.

  © dpa