Beyoncé musste sich bei den Grammys 2017 in vielen Kategorien gegen Adele geschlagen geben. Die Sängerin begeisterte dennoch bei der Preisverleihung in Los Angeles - vor allem mit ihrem Babybauch.

Die diesjährigen Grammy Awards wurden als großer Zweikampf zwischen Adele und Beyoncé angekündigt. Beide traten in vier Kategorien gegeneinander an, gewonnen hat am Ende aber immer Adele.

Für Beyoncé aber kein Grund traurig zu sein: Neben Preisen in den Kategorien bestes Urban Contemporary Album für "Lemon" sowie bestes Musikvideo für "Formation" kann sich die 35-Jährige über ihre Zwillingsschwangerschaft freuen.

Mit einer beeindruckenden Performance hat Beyoncé bei den Grammys-Awards auf die Rolle von Frauen und Müttern aufmerksam gemacht. In einem hautengen goldfarbenen Kleid sowie riesigem Haarreif und großen Ohrringen begeisterte die 35-Jährige unter anderem mit ihrem Song "Sand Castles" vom Album "Lemonade".

Hologramm-Aufnahmen zeigten die Sängerin halbnackt mit Babybauch. "Deine Mutter ist eine Frau - und Frauen wie sie können nicht in Zaum gehalten werden", sang sie am Sonntag im Staples Center in New York.

Die US-Amerikanerin war bei der 59. Ausgabe des wichtigsten Musikpreises der Welt für neun Grammys nominiert - mehr als jeder andere Künstler. Beyoncé kommt nun auf insgesamt 22 Grammys, drei davon mit ihrer früheren Band Destiny's Child.

Babyboom in Hollywood!

Beyoncé und Jay Z erwarten Zwillinge - und der Fotobeweis bricht einen Rekord auf Instagram. Doch das Paar ist nicht das einzige in Hollywood, bei dem Nachwuchs unterwegs ist.