Klub 27: Das sind seine tragischen Mitglieder

Es hat schon viele getroffen: Immer wieder sterben begnadete Musiker im jungen Alter von 27 Jahren. Das sind die Mitglieder des makaberen Klub 27: © spot on news

Mit dem Tod von Nirvana-Frontmann Kurt Cobain im Jahr 1994 wurde es auffällig: Cobain, der unter Heroineinfluss Selbstmord beging, ist nicht der erste Musiker, der mit nur 27 Jahren aus dem Leben schied. Der Mythos vom Klub 27 war geboren.
Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, starb im Jahr 1969 – ebenfalls im Alter von 27 Jahren. Er ertrank in einem Schwimmbecken. Bis heute halten sich hartnäckig Gerüchte, er sei ermordet worden.
1969 ist auch das Todesjahr von Schlager- und Chansonsängerin Alexandra. Die junge Künstlerin aus Schleswig-Holstein wurde mit Liedern wie "Mein Freund, der Baum" oder "Zigeunerjunge" berühmt. Sie kam bei einem Autounfall ums Leben.
Ein Jahr später, im September 1970, musste die Musikwelt von Jimi Hendrix. Abschied nehmen. Der laut "Rolling Stone" beste Gitarrist aller Zeiten erstickte an seinem Erbrochenen nach einer Überdosis Alkohol und Schlaftabletten.
Eine Überdosis war auch der Grund für das viel zu frühe Ableben von Janis Joplin. Die Sängerin, die ebenfalls im Jahr 1970 starb, wurde zu Lebzeiten als "Queen des weißen Bluesrocks" bezeichnet. Ihre Hits wie "Mercedes Benz" oder "Me and Bobby McGee" sind bis heute unvergessen.
Im Juli 1971 starb Jim Morrison mit gerade einmal 27 Jahren an Herzversagen. Bis heute ranken sich jedoch Legenden um den Tod des Frontmans der Band The Doors. Viele sind überzeugt, Morrison starb an einer Heroinüberdosis, andere halten es für möglich, dass der Sänger seinen Tod nur vorgetäuscht hat, um sich in Ruhe seiner zweiten großen Leidenschaft, dem Schreiben, widmen zu können.
Peter "Pete" Ham (2.v.l.) gelang 1966 mit seiner Rockband Badfingers der große Durchbruch. Nach zahlreichen Hits wie "Without You", der später von Mariah Carey gecovert wurde, starb Ham überraschend. Offenbar drängten ihn gesetzliche sowie finanzielle Schwierigkeiten 1975 in den Selbstmord.
Ab 1999 gehörte Maria Serrano Serrano (rechts) der Popgruppe Passion Fruit an, bestehend aus den beiden Niederländerinnen Debby (links), Nathaly (mitte) und ihr. Der Musik-Karriere der gebürtigen Spanierin wurde im Jahr 2001 ein jähes Ende gesetzt. Sie und ihre Bandkollegin Nathaly starben bei einem Flugzeugabsturz in der Schweiz. Es war dieselbe Maschine, in der auch Popsängerin Melanie Thornton ums Leben kam.
Ihr Tod im Jahr 2011 war für Musik-Fans auf der ganzen Welt ein Schock. Der britischen Soul-Sängerin Amy Winehouse wurde ihr ausgelassener Lebensstil letztendlich zum Verhängnis. Mit 27 Jahren starb sie an einer Alkoholvergiftung.
Auch Frederick Heath alias Johnny Kidd (hier mit Ehefrau Jean) wird zum Klub 27 gezählt. Der Frontmann der RocknRoll-Band Johnny Kidd & the Pirates starb am 7. Oktober 1966 bei einem Verkehrsunfall. Da der genaue Geburtstermin des britischen Künstlers jedoch nicht bekannt ist, teilen sich über seine Zugehörigkeit die Meinungen.
Ähnlich steht es um Richard "Richey" James Edwards (2.v.l.). Der Gitarrist und Texter der Rockband Manic Street Preachers verschwand am 1. Februar 1995 spurlos – damals war er 27 Jahre alt. Bis heute fehlt von ihm jede Spur. 2008 wurde er für "vermutlich tot" erklärt.
Neue Themen
Top Themen