Morten Harket wird 60: Das Leben des a-ha-Frontmanns

Kommentare24

Er ist das Gesicht von a-ha und ein absoluter Frauenschwarm: Morten Harket. Seit 1985 ist der Beau mit seiner norwegischen Pop-Band aus den Charts nicht mehr wegzudenken. "Take on Me" ist ihr bis dato größter Hit und darf auf keiner 80er-Jahre-Party fehlen. Doch auch als Solo-Künstler feierte Harket bereits einige Erfolge. Sein 60. Geburtstag am 14. September ist der perfekte Anlass, um einen Blick auf sein Leben und seine Karriere zu werfen. © spot on news

Morten Harket, bekannt als der Frontmann und Leadsänger der norwegischen Popband a-ha, wird mit Mitte 20 zum Weltstar – dank des Hits "Take On Me".
Von da an reist die Band um die ganze Welt und gibt Konzerte. Vor allem weibliche Fans können Morten Harket und seine zwei Band-Kollegen Pål Waaktaar-Savoy und Magne Furuholmen begeistern.
Trotz des Erfolgs interessiert sich Morten kurzzeitig auch für die Schauspielerei. Er ist in den Filmen "Kamilla und der Dieb" (1988) und "Kamilla und ihr Freund" (1989) zu sehen.
Harkets Stimme überzeugt – auch seine Band-Kollegen sind deshalb voll des Lobes. "Morten kann seiner Stimme jede Richtung geben, und sein Talent, die Ausdrucksform zu wechseln, hat uns die Möglichkeit zum Experimentieren eröffnet", erklärte Gitarrist Pål Waaktaar-Savoy einst in einem Interview.
Branchenkenner beschreiben Harket ebenfalls als exzellenten Sänger mit einem unglaublich starken Falsett und einer Stimme von einer fast chorknabenhaften Klarheit.
Inzwischen hat Morten Harket fünf Kinder von drei verschiedenen Frauen.
Mit Model Camilla Malmquist war Harket von 1989 bis 1998 verheiratet. Zusammen haben sie drei Kinder: Tomine, Jonathan und Jacob.
Aus der Beziehung mit Sportlerin Anne Mette Undlien stammt seine Tochter Henny.
Seit Mitte 2005 ist er mit seiner langjährigen Assistentin Inez Andersson liiert, mit der er Tochter Karmen hat.
Trotz Ruhm und Reichtum sucht man bei Morten Harket vergeblich nach Skandalen. Selbst optisch hat er sich kaum verändert.
2010 löste sich a-ha zwar auf, die Trennung hielt jedoch nicht lange an. Bereits 2015 fanden Magne Furuholmen, Morten Harket und Pål Waaktaar-Savoy wieder zusammen – und sind auch nach über 30 Jahren im Musik-Business noch richtig coole Typen.