Multitalent oder Möchtegern: Wenn Schauspieler musizieren

Kommentare5

Multitalent oder Möchtegern-Musiker? Diese Hollywood-Stars stehen nicht nur vor der Kamera, sondern auch hinterm Mikrofon. © teleschau - der mediendienst GmbH

Im Kino ist Scarlett Johansson seit 30. März in "Ghost In The Shell" als Mischwesen mit menschlichem Gehirn und Roboter-Körper zu sehen. Während die 32-Jährige zu den derzeit erfolgreichsten Schauspielerinnen zählt, kennt kaum jemand ihre musikalische Seite.
Dabei veröffentlichte die New Yorkerin bereits zwei von der Kritik durchaus wohlwollend aufgenommene Alben: Das Solo-Debüt "Anywhere I Lay My Head" 2008 und ein Jahr später das Trennungsepos "Break Up" an der Seite von Singer/Songwriter Pete Yorn (Bild).
Sie ist in Sachen Musik kein "New Girl": Bereits 2003 verblüffte Zooey Deschanel im Film "Buddy - Der Weihnachtself" mit ihrer warmen Stimme und ein paar Jahre später den Singer/Songwriter M. Ward mit dem Geständnis, dass sie schon eine ganze Reihe Songs geschrieben habe ...
Seither machen die beiden als She & Him gemeinsam Musik und veröffentlichen alle paar Jahre ein Album mit schönem 60er-Jahre-Bubblegum-Pop.
Seinen endgültigen Durchbruch in der Hollywood-A-Liga schaffte Oscar Isaac als Poe Dameron in "Star Wars - Das Erwachen der Macht". Dass der 38-Jährige nicht nur am Steuer eines X-Wings, sondern auch hinterm Mikrofon eine gute Figur macht, zeigte sich bereits früher.
The Blinking Underdogs nannte sich die Ska-Punk-Band, in der Oscar Isaac seine ersten musikalischen Gehversuche machte. Im Coen-Film "Inside Llewyn Davis" spielte er dann einen Folkmusiker. Die Songs sang und spielte Isaac selbst ein - und das konnte sich wirklich hören lassen!
Als Transsexueller Rayon begeisterte Jared Leto (l.) in "Dallas Buyers Club" an der Seite von Matthew McConaughey und gewann sogar den Oscar als bester Nebendarsteller. Eine Hauptrolle spielt er hingegen ...
... bei seiner Band: als Frontmann der Alternative-Rocker 30 Seconds To Mars. Das bislang letzte Album "Love Lust Faith + Dreams" (2013) kletterte in den deutschen Charts bis auf Rang drei.
In "Robin Hood" machte er mit Pfeil und Bogen eine gute Figur, doch auch am Mikrofon steht Russell Crowe seinen Mann. Er sang schon in Bands, noch ehe zum Schauspielstar avancierte.
Bereits in den 80ern gründete Crowe gemeinsam mit einem Freund die Band Roman Antix, aus der 1992 die Band 30 Odd Foot of Grunts hervorging. Die brachte zwischen 1995 und 2003 immerhin fünf Alben heraus. Seit 2005 nennt sich die Combo nun Russell Crowe & The Ordinary Fear of God, kommt aber nur noch sporadisch zusammen.
Sein bezauberndes Ukulele-Cover von "You Always Hurt The One You Love" in "Blue Valentine" deutete es an: Ryan Gosling ist nicht nur ein talentierter Schauspieler, ...
... sondern auch ein versierter Musiker und Sänger, wie er auch zuletzt in "La La Land" als Pianist zeigte. Zudem ...
... gründete er mit Zach Shields 2007 die Band Dead Man's Bones, 2009 erschien das gleichnamige Album mit zwölf Indie-Rock-Songs über Zombies, Werwölfe und andere Gruselgestalten. Inzwischen ist es um die Band aber ruhig geworden.
In "City Of McFarland" gab Kevin Costner zuletzt einmal mehr den schroffen Vorzeige-Amerikaner - als Coach einer mittellosen Laufmannschaft. Auch als Musiker zitiert er gerne amerikanische Werte und Tugenden.
2007 gründete er seine Band Kevin Costner & Modern West. Vier Alben brachten Costner & Co seither auf den Markt - während der Schauspieler weiterhin fleißig dreht. Zum Proben trifft man sich dann eben in den Drehpausen am Filmset.
Juliette Lewis gibt als Schauspielerin auf der Leinwand gerne die Rockerbraut. Und auch im wirklichen Leben ...
... heizte sie als Sängerin der 2003 gegründeten Juliette And The Licks ein. Zwischenzeitlich löste sich die Band auf, fand aber 2016 wieder zusammen. Zukunft allerdings ungewiss.
In den letzten Jahren war Kevin Bacon (hier in "R.I.P.D.") oftmals auf die Rolle des Kino-Bösewichts festgelegt. Musikalisch konnte sich der Schauspieler deutlich vielseitiger zeigen.
Seit knapp 20 Jahren musizieren Kevin und sein älterer Bruder Michael gemeinsam als die Bacon Brothers. Stilistisch bedienen sich die Brüder je nach Belieben bei Rock, Country, Folk und Soul.
Sollte es mit Schauspielkarriere von Keanu Reeves (hier in "John Wick") irgendwann vorbei sein, kann sich der 52-Jährige ja vielleicht an einem musikalischen Comeback versuchen, denn ...
Neue Themen
Top Themen