Zur Sicherung des Festivals "Rock am Ring" werden am kommenden Pfingstwochenende mehr als 1200 Polizeibeamte im Einsatz sein.

Diese Zahl nannte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Mittwoch im Landtag in Mainz. Geplant sei neben einer Wache vor Ort unter anderem auch der Einsatz von Zivilbeamten.

400.000 Liter müssen auf das Festival transportiert werden. Und zwar so.


Ziel sei nicht nur die Eindämmung von Straftaten auf dem Festivalgelände, sondern auch der "Schutz der Veranstaltung vor Gefahren von außen", sagte der Minister.

Die Sicherheitsbehörden in Rheinland-Pfalz müssten weiter von einer "hohen abstrakten Gefährdungslage" ausgehen, "die sich jederzeit in Form von Anschlägen realisieren kann".

Ist der Großeinsatz der Polizei richtig?
  • A
    Klar! So fühle ich mich viel sicherer.
  • B
    Nein, das zerstört die Festival-Atmosphäre total.
  • C
    Mir egal - ich fahre eh nicht auf Festivals.

Der jüngste Anschlag auf ein Popkonzert in Manchester sei "ein trauriger Beleg für diese europaweit bestehende Gefährdungslage", sagte Lewentz.



© dpa