Schon einmal musste er seine Tour aus gesundheitlichen Gründen absagen, doch auch jetzt wird es kein Comeback geben. Ozzy Osbourne gesteht, er sei "noch nicht so weit".

Mehr News über Musik

Der britische Kultrocker Ozzy Osbourne (74) hat seinen Comeback-Auftritt bei einem Festival in Kalifornien im Oktober abgesagt.

"So schmerzlich das auch ist, ich musste die Entscheidung treffen, im Oktober nicht bei Power Trip aufzutreten", teilte er am Montag auf Instagram mit.

"Leider sagt mir mein Körper, dass ich noch nicht so weit bin, und ich bin viel zu stolz, um die erste Show seit fast fünf Jahren halbherzig zu machen", erklärte Osbourne. Er bedankte sich bei seinen Fans, der Band und der Crew für ihre Loyalität und Unterstützung.

Lesen Sie auch: Kelly Osbourne teilt gegen "jammernden" Prinz Harry aus

Tour zu Jahresbeginn aus gesundheitlichen Gründen abgesagt

Der Black Sabbath-Rocker hatte bereits im Februar seine lang geplante und mehrfach verschobene Tour durch Europa und Großbritannien aus gesundheitlichen Gründen abgesagt.

Der Brite leidet an Parkinson, musste schon mehrfach operiert werden und hatte Corona. (dpa/dh)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.