Das diesjährige Glastonbury-Festival wird vor seinem Start von einem tragischen Zwischenfall überschattet: Während der Aufbauarbeiten ist ein Feuer ausgebrochen. Dabei kam ein Mann ums Leben.

Während der Aufbauarbeiten soll auf dem Gelände des Glastonbury-Festivals in der Nacht zum Montag, den 20. Juni, ein Feuer ausgebrochen sein. Das berichten verschiedene Medien.

Ein Mann wurde dabei offenbar so schwer verletzt, dass er kurz darauf im Krankenhaus von Birmingham verstarb. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang noch nicht bekannt.

Das Glastonbury Festival gehört seit 1970 zu den größten und bekanntesten Open-Airs der Welt. Alljährlich pilgern am letzten Juni-Wochenende rund 150.000 Fans auf das Gelände, eine Farm im Südwesten Englands. In diesem Jahr treten unter Anderem Adele, Muse und Coldplay auf.

(lug)