Stromae: Das macht der "Alors on danse"-Sänger heute

Mit "Alors on danse" brachte Stromae die ganze Welt zum Tanzen. In den vergangenen Jahren hat der Belgier mit dem extravaganten Stil, der am 12. März 35 Jahre alt wird, beruflich verändert. Allerdings nicht ganz freiwillig. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Sein echter Name lautet Paul Van Haver. Stromae bedeutet Maestro, nur mit vertauschten Silben. Ein Künstlername, erstellt über den französischen Jugendslang "Verlan", bei dem die Silben umgekehrt aneinandergereiht werden.
Plötzlich war er da: Mit "Alors on danse" brachte der belgische Musiker ab Herbst 2009 ganz Europa zum Tanzen. Das Lied kletterte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien an die Spitze der Charts.
Obwohl zuvor hierzulande noch niemand von dem Musiker gehört hatte, wurde "Alors on danse" der erste französischsprachige Titel auf dem deutschen Charts-Thron seit 1988. Zudem war es 2010 der am meisten gespielte französische Song weltweit.
Die lustige Gute-Laune-Melodie und der House-Beat führen übrigens in die Irre: In "Alors on danse" geht es nicht etwa um befreites Feiern, sondern um jemanden, der seine Trauer und Verzweiflung auf der Tanzfläche erfolglos verdrängen möchte.
Stromaes Debütalbum "Cheese" erschien 2010. Das zweite Album "Racine carrée" (Zu dt. "Quadratwurzel") folgte drei Jahre später und wurde in Frankreich mit Vierfachdiamant ausgezeichnet. Es hätte wohl so weitergehen können, doch die Erfolgsgeschichte des Musikers bekam einen schweren Dämpfer.
Auf einer Tour durch Afrika löste ein Medikament zur Malariaprophylaxe Angstzustände bei dem Musiker aus. Stromae musste die Tour abbrechen und meidet seitdem öffentliche Auftritte.
Mit seiner Frau Coralie betreibt der modebegeisterte Musiker das Modelabel "Mosaert". Die Designs sind von Afrika, lebendigen Farben und Drucktechniken inspiriert. Die erste Capsule-Kollektion kam 2014 heraus.
2017 sagte Stromae in einem Interview, dass er nach wie vor unter Panikattacken leide und ließ die Zukunft seiner Musikkarriere offen. Für die Vorstellung der bislang letzten Modekollektion 2018 stand er jedoch auf dem Laufsteg und steuerte mit seinem Bruder Luc Junior Tam (r.) sogar einen Song bei.
Im November 2019 trat Stromae schließlich als Gastsänger bei den Konzerten der Band Coldplay auf den Dächern der antiken Zitadelle in der jordanischen Hauptstadt Amman auf. Er gab das Lied "Arabesque" zum Besten. Eine Rückkehr zur Musik scheint also nicht komplett ausgeschlossen zu sein.