Super Bowl 2018: Justin Timberlake und Pink traten auf

Kommentare13

Für Unterhaltung bei der Halbzeit-Show des Super Bowl 2018 sorgte Justin Timberlake. Mit einem riesigen Team aus Backgroundtänzern, Sängern und Musikern stellte er eine spektakuläre Show auf die Beine.

In der Halbzeit-Show des Super Bowls 2018 gab Justin Timberlake ein Medley seiner bisherigen Hits zusammen mit aktuellen Songs zum Besten. Mit "Filthy", einer Single seines neuen Albums "Man of The Woods", eröffnete er die Show. Leider versagte zu Beginn seines Auftritts die Tontechnik und man konnte Timberlake kaum hören.
Wie gewohnt schwang der Sänger bei seinem großen Halbzeit-Auftritt ausgiebig das Tanzbein.
Dem Sänger wurde bei der Performance wohl ziemlich heiß. Seine Fransenjacke legte er jedenfalls nach dem Megahit "Sexy Back" ab. "My Love" sang er in einem extravagant bedruckten Shirt.
Auf einem großen NFL-Logo legten Justin und seine Background-Tänzer eine spektakuläre Tanzeinlage hin.
Danach ging es mit einem Blasorchester und seinem Hit "Suit & Tie" weiter.
Für "Until The End Of Time" setzte sich Timberlake an einen großen weißen Flügel.
Den im Jahr 2016 verstorbenen Sänger Prince ehrte Justin auf besondere Weise: Mit einer Leinwand im Hintergrund, die Bilder der Ikone zeigte, gab Justin Timberlake dessen Song "I Would Die 4 U" zum Besten. Grund für die Hommage: Der Super Bowl 2018 fand in der Geburtsstadt des Megastars Minneapolis statt.
Zum Ende der Show bahnte sich der Sänger einen Weg durch die Zuschauer. So kamen einige seiner Fans ihrem Idol ganz nahe.
Ein Glückspilz schaffte es sogar, ein Selfie mit dem Megastar zu ergattern - das auch gleich im Netz viral ging. Justins Ausflug ins Publikum bildete auch gleichzeitig das Finale der Show. Er beendete seinen Auftritt mit dem Song "Can't Stop The Feeling".
Für einen echten Gänsehautmoment sorgte Pink mit ihrer gefühlvollen Darbietung der amerikanischen Nationalhymne - trotz Erkältung. Kleiner Wermutstropfen am Rande: Kurz vor ihrer Performance warf die Sängerin augenscheinlich ihren Kaugummi auf den Rasen. Später verteidigte sie ihre Aktion mit der Aussage es habe sich um ein Hustenbonbon gehandelt.
Zu ihrem Auftritt beim Super Bowl brachte die Sängerin ihre kleine Tochter Willow Sage mit. Hand in Hand schritt das Mutter-Tochter-Team über das Spielfeld. Sicher ein aufregender Moment für die Kleine.
Neue Themen
Top Themen