Taylor Swift veröffentlicht einen Vorabtrack ihres heiß ersehnten neuen Albums "1989" und was zu hören ist, sind acht Sekunden Rauschen. Die offensichtliche Panne kann die Fans aber nicht daran hindern, den Track zu kaufen.

Als Taylor Swift den dritten Track ihres nächste Woche erscheinenden Albums "1989" veröffentlicht, ist absehbar, dass sich die Fans dieses Schmankerl nicht entgehen lassen würden. Ohne Umwege rauscht der Track sofort auf Platz eins der kanadischen iTunes Charts. Nun verwundert solch eine Reaktion auf eine Neuveröffentlichung des Pop-Stars nicht. Spätestens seit "Shake it off" singt die hübsche Blondine ganz vorne in der Musikwelt mit. Doch diesmal ist die Sache etwas anders. Was die Kanadier da nämlich so fleißig kaufen, sind acht Sekunden feinstes Rauschen. Beim Upload des Tracks ist Taylor offensichtlich ein Fehler unterlaufen. Ein ausgeklügelter Marketing-Gag scheint das Rauschen jedenfalls nicht zu sein, da die Sängerin schon eine Woche vor Erscheinen des Tracks den Songtext zu diesem veröffentlicht und damit die Vorfreude geschürt hat. Trotzdem erklimmt der Track schnell die Spitze der kanadischen iTunes Charts.

Nun fragt man sich, wie so etwas zustande kommt. Warum kaufen Fans etwas auf dem so gar nichts von Taylor Swift drin ist? Die Antwort ist leicht. Es kommt nämlich offensichtlich nicht darauf an, dass Taylor Swift drin ist, sondern, dass Taylor Swift drauf steht. Sie ist eine Marke und was von ihr kommt, wird von den Fans schon im Voraus geliebt und auch gekauft. So macht der Star alles was er anfasst zu Gold.

Einen gewissen Kultstatus könnte das Acht-Sekunden-Rauschen à la Taylor Swift auch irgendwann erlangen. Wer in fünf Jahren sagt, er habe sich die Single von "Shake it off" gekauft, wird sich damit wohl kaum als wahrer Fan beweisen können. Die wahren Fans werden sagen: "Ich habe mir acht Sekunden Rauschen von Taylor Swift gekauft". Ob die Fans auch von ihrem neuen Album "1989" so berauscht sein werden, bleibt abzuwarten. Nach dieser Aktion ist die Wahrscheinlichkeit jedenfalls mehr als gegeben. (mam)