Die britische Band The Smiths trauert um ihren Bassisten Andy Rourke. Der Musiker soll an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben sein, wie ein Bandkollege auf Twitter am Freitagmorgen mitteilte.

Mehr News über Musik

Bassist Andy Rourke von der legendären britischen Band The Smiths ist tot. Der Musiker sei im Alter von 59 Jahren "nach langer Krankheit an Bauchspeicheldrüsenkrebs" gestorben, teilte sein früherer Bandkollege Johnny Marr am Freitag mit. "Andy wird allen, die ihn kannten, als freundliche und schöne Seele in Erinnerung bleiben und Musikfans als überaus begabter Musiker."

The Smiths wurden 1982 von Marr und Sänger Morrissey gegründet und wurden mit Hits wie "There Is A Light That Never Goes Out" und "This Charming Man" weltberühmt. Das britische Musikmagazin "NME" wählte die Rockband zu den einflussreichsten Künstlern der Geschichte - noch vor den Beatles. Bands wie Radiohead, Oasis, Blur und Suede gaben an, von den Smiths inspiriert worden zu sein.

The Smiths lösten sich 1987 auf

Rourke schloss sich kurz nach der Gründung der Band an, die sich 1987 auflöste. Vorübergehend setzte ihm seine Heroinsucht so stark zu, dass er nicht auftreten konnte, aber er erholte sich rasch wieder. Rourke trat auch mit anderen Musikern auf, darunter The Pretenders und Sinead O'Connor.

Andy Rourke
Andy Rourke am 30. Oktober 2022 in New York City. © Getty Images/Roy Rochlin

Nachdem The Smiths sich auflösten, startete Morrissey eine sehr erfolgreiche Solokarriere – ebenso wie Johnny Marr. (dpa/ari)

Lesen Sie auch: The Weeknd verschwindet aus den sozialen Medien - aber nicht ganz  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © /Mike Coppola