Von Heino bis Otto Waalkes: Das sind die kuriosesten Auftritte von Wacken

Kommentare21

Klamauk trifft auf Metal: Erstmals wird Kult-Komiker Otto mit seiner Band Friesenjungs auf dem Festival Wacken auftreten. Der erste Komiker ist er damit aber bei weitem nicht, der sich unter die Headbanger traut. © spot on news

Kein Festival ohne die Wacken Firefighters, die Band der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr. Das Bild zeigt den Auftritt im Jahr 2013.
Wer die finnische Band Apocalyptica nicht kennt, der wird wohl überrascht davon sein, dass Metal auch auf dem Cello ganz wunderbar funktioniert. Hier zu sehen: ein Auftritt aus dem Jahr 2017.
Das Duo Blood Babes setzte 2015 auf Striptease und Kunstblut.
Frontmann Till Lindemann sorgte mit seiner Band Rammstein, hier im Jahr 2013, schon immer für ungewöhnliche Auftritte.
Schlagersänger Heino stand 2013 für ein Lied gemeinsam mit den Musikern der Gruppe Rammstein auf der Bühne in Wacken.
Zu Lebzeiten gehörte Lemmy Kilmister samt seiner Band Motörhead zum Inventar auf Wacken. 2013 konnte der Rocker aber nicht wie gewohnt abliefern. Wegen eines Schwächeanfalls schaffte er es nur auf sechs gespielte Lieder.
Auch Comedian Bülent Ceylan trat schon auf dem weltweit größten Heavy-Metal-Festival auf.
Überhaupt ist Wacken seit jeher ein gutes Pflaster für Komiker. Auch die Ruhrpott-Größe Markus Krebs wird daher in diesem Jahr dort einen Auftritt hinlegen.
Der Stand-up-Komiker Jim Breuer hat am liebsten die Heavy-Metal-Musik als Thema seiner Auftritte. Kein Wunder also, dass er 2012 auch in Wacken auf der Bühne stand.
Der Comedian Konrad Stöckel hat seinen Auftritt auf dem Metal-Festival ebenfalls im Jahr 2012 hingelegt.
Und nun also Ottos erstes Mal auf dem kultigen Festival. Wie er sich beim Wacken 2018 schlägt, wird sich zeigen.
Neue Themen
Top Themen