Mit "Wonderful Life" gelang ihm ein Ohrwurm: Im Alter von 53 Jahren ist der englische Musiker Colin Vearncombe, der sich als Black einen Namen machte, an den Folgen eines Autounfalls gestorben.

Der englische Musiker Colin Vearncombe, der als Black mit "Wonderful Life" einen Superhit der 1980er Jahre hatte, ist an den Folgen eines Autounfalls gestorben.

Der 53-Jährige aus Liverpool hatte sich am 10. Januar in Irland eine Kopfverletzung zugezogen und war seitdem auf der Intensivstation in Behandlung, wie die Nachrichtenagentur PA am Dienstagabend berichtete.

Auf seiner Facebook-Seite war zunächst nur eine schlichte Nachricht zu lesen: "Colin Vearncombe. 26/5/1962 - 26/1/2016. You'll never walk alone". Der Spruch - auf Deutsch: Du wirst deinen Weg nie alleine gehen - ist die Hymne des Fußballvereins Liverpool FC.

Bekannt war Black vor allem für seine Hits "Sweetest Smile" und "Wonderful Life".  © dpa