Stars

30. Geburtstag von Conchita Wurst: Ein buntes Leben mit Schattenseiten

2014 gewann Conchita Wurst den Eurovision Song Contest für Österreich und erlangte über Nacht weltweite Berühmtheit. Seitdem führt der Musiker Tom Neuwirth ein Leben im Rampenlicht zwischen Glamour und Anfeindungen. Heute wird er 30 Jahre alt. Sein Leben in Bildern. © spot on news

Conchita Wurst heißt mit bürgerlichem Namen Tom Neuwirth und wird in Gmunden in Oberösterreich geboren. 2006 nimmt er an der TV-Castingshow "Starmania" des ORF teil und belegt den zweiten Platz. Trotz der guten Platzierung lässt eine Musikkarriere aber noch auf sich warten. Der Österreicher schließt erst einmal eine Ausbildung an der Grazer Modeschule ab.
Seit dem Jahr 2011 tritt Neuwirth als Kunstfigur Conchita Wurst auf. Den Vornamen bekommt er von einer Freundin aus Kuba. Für den Nachnamen entscheidet er sich, "weil es eben 'wurst' ist, woher man kommt und wie man aussieht", wie er in einem Interview verrät. Seinen Wandel in die Dragqueen sieht der Musiker als Statement gegen die Diskriminierung seiner Homosexualität.
Ein besonderes Augenmerk ist der Vollbart, den Neuwirth trotz seiner Aufmachung als Frau behalten hat. Immer wieder betont er, dass seine Maskerade nichts mit Transsexualität zu tun habe, sondern es sich einfach um eine Kunstfigur handle. Der Bart ist als Provokation gedacht, um zu polarisieren und auf sich aufmerksam zu machen, wie Wurst 2013 in einem Interview erzählt.
Große Bekanntheit erlangt Conchita Wurst durch ihre Teilnahme am Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen. Die Entscheidung, Wurst als Österreichs Beitrag zu schicken, trifft der Österreichische Rundfunk, ohne zuvor eine Vorentscheidung zu veranstalten. Wurst tritt schließlich in einem goldfarbenen Abendkleid auf und singt den Song "Rise Like a Phoenix".
In der Nacht zum 11. Mai 2014 gewinnt der damals 26-jährige Neuwirth den Wettbewerb und geht mit dem viertbesten Ergebnis, das jemals bei einem ESC erreicht wurde, in die Geschichte ein. Bei der Preisverleihung sagt Wurst: "Dieser Abend ist allen gewidmet, die an eine Zukunft in Frieden und Freiheit glauben. Ihr wisst, wer wir sind: Wir sind eine Gemeinschaft und wir sind unaufhaltbar."
2015 erscheint dann das Debütalbum "Conchita", das in Österreich Platin-Status erreicht. Außerdem wird der Musiker Ende März mit drei Amadeus-Awards ausgezeichnet: Als Künstler des Jahres, Video des Jahres und Single des Jahres.
Auch unter die Autoren geht Conchita Wurst. Ebenfalls im Jahr 2015 veröffentlicht der Musiker das Buch "Ich, Conchita: Meine Geschichte. We are unstoppable", die Biografie seines bis dahin schon durchaus turbulenten Lebens.
Seit Mai 2015 gibt es Conchita Wurst in doppelter Ausführung. Im Wachsfigurenkabinett "Madame Tussauds" in Wien hat der Superstar seine eigene Wachsfigur – mit dem gleichen Styling, das der Sänger bei seinem Sieg des Eurovision Song Contests getragen hat.
Doch nicht alles im Leben der Conchita Wurst ist schillernd: Nach einer Erpressung gibt Neuwirth im April 2018 bekannt, dass er seit vielen Jahren HIV-positiv ist. Durch seine polarisierende Wirkung muss er sich immer wieder gegen starke Anfeindungen zur Wehr setzen. Nach seinem Eurovision-Sieg nehmen die Angriffe zu. Wurst veröffentlicht daraufhin ein Statement auf Facebook.
"Wie würde es euch gehen, wenn eure Freunde, Verwandten, Kinder, Kollegen usw. auf diese Weise beschimpft werden? Ich bin mir sicher, dass es in eurer näheren Umgebung ebenfalls Menschen gibt, die 'anders' sind", schreibt Neuwirth. "In diesem Sinne kämpfe ich weiterhin GEGEN Diskriminierung und FÜR Toleranz. Denn ich bin davon überzeugt, dass im 21. Jahrhundert wirklich JEDER Mensch das Recht hat, so zu leben, wie er möchte."
Wurst erregt nicht nur in Europa mediale Aufmerksamkeit, sondern kann sich auch in den USA einen Namen machen. 2014 ist Neuwirths Alter Ego Gast in der "Graham Norton"-Show auf BBC und erhält ein ganz besonderes Geschenk: Elton John und sein Partner David Furnish schicken ihm Blumen und eine Karte in die Garderobe mit der Aufschrift "We Love You". Ein Jahr später schreitet Wurst bei den Golden Globes über den roten Teppich.
Nach der gemeinsamen Eröffnung der Wiener Festspiele 2017 mit den Wiener Symphonikern arbeitet Conchita Wurst an einem Album mit dem Orchester. "From Vienna With Love" erscheint im Oktober 2018 und erreicht in Österreich wieder die Chartspitze. Bei Auftritten im Sommer 2018 entfernt sich Neuwirth zuletzt etwas von seiner Kunstfigur und zeigt sich wieder deutlich männlicher.
Neue Themen
Top Themen