Jim Parsons ist tief berührt vom Tod seines Hundes Otis. Auf Instagram postete der Schauspieler jetzt ein Bild von ihm und der traurigen Nachricht.

Darauf hat der US-amerikanische Schauspieler, der seinen internationalen Durchbruch mit der Sitcom "The Big Bang Theory" erlebte, den süßen Hund auf dem Schoß. Und der Vierbeiner blickt treuherzig mit Kulleraugen in die Kamera.

Jim Parsons und sein Mann hatten Freude mit ihrem Hund

Dazu schreibt er: "Dieser niedliche Junge hat uns heute verlassen, aber er wird immer mit uns sein. Als wir Otis bekamen, konnten wir uns gar nicht vorstellen, wie viel Freude er uns bringen würde."

Mit wir meint Parsons sich und seinen Gatten, den Art Director Todd Spiewak, die beiden sind seit 2002 zusammen, 2017 haben sie geheiratet.

Auch die Nachbarn in Brooklyn waren offensichtlich begeistert von Otis. Alle kannten ihn und sobald sie ihn sahen, riefen sie seinen Namen, heißt es weiter in dem langen Abschiedspost.

Da schreibt Parsons noch weiter, er werde Otis mehr vermissen, als man es mit Worten sagen könne. Das Bild des süßen Hundes sagt aber doch bereits schon alles. (göc)   © top.de

Bildergalerie starten

Heiße Männer, niedliche Tiere: Der Australian Firefighters Kalender 2018

Der australische Feuerwehrmänner-Kalender 2018 ist der Wahnsinn.