Er kümmert sich um die haarigen Angelegenheiten der mächtigsten Frau der Welt: Udo Walz. Am 22. November 2015 feiert Angela Merkel ihr zehnjähriges Amtsjubiläum als Bundeskanzlerin, fast genauso lange geht sie schon zum Berliner Star-Frisör. Im Interview verrät er unter anderem, warum sein Team Frau Merkel nicht ansprechen darf.

Herr Walz, wie wird man Frisör der Bundeskanzlerin?

Die oft etwas bieder wirkende Fürstin von Monaco glänzt mit neuer Frisur.

Udo Walz: Viele Freundinnen von Angela Merkel kommen zu mir. Die haben mich weiterempfohlen.

Bevor sie zu mir kam, wurde ihre Frisur ja als Topffrisur bezeichnet. Ich habe dann angefangen, ihre Frisur zu verändern. Seit etwa zehn Jahren kommt sie regelmäßig.

Merkwürdigerweise lief am ersten Tag, an dem sie bei mir war, jemand vorbei und machte gleich bekannt, dass Frau Merkel bei Udo Walz war.

Wie oft ist die Kanzlerin bei Ihnen?

Wann immer sie Zeit hat. Davon hat sie ja nicht viel, Frau Merkel hat es immer eilig. Sie ist höchstens eine Stunde hier. Ich möchte aber auch nicht sagen, wie oft sie kommt.

Was kostet der Haarschnitt von Frau Merkel?

So viel bei jedem anderen Kunden auch. Bei uns kostet Waschen und Schneiden 65 Euro. Ein ganz normaler Haarschnitt.

Viele Leute haben inzwischen mitbekommen, dass die Bundeskanzlerin Ihre Kundin ist. Kommen auch viele Menschen zu Ihnen, die exakt Frau Merkels Frisur haben wollen?

Hunziker postet Bild mit neuer Haarfarbe. Die bleibt aber nicht lange.

Als sie die neue Frisur hatte, war das natürlich gute Werbung. Und ja, es kommt schon vor, dass Frauen kommen und sagen: So wie es Frau Merkel hat.

Wie reagieren die Kunden, wenn plötzlich die Kanzlerin Ihren Laden betritt?

Die freuen sich. Alle sehr positiv. Manchmal fragen die Leute, ob sie ein Foto machen dürfen. Von weitem sage ich aber schon, dass das nicht erlaubt ist.

Frau Merkel muss ihre absolute Ruhe haben. Meine Mitarbeiter dürfen sie nicht einmal fragen, wie es ihr geht.

Sie sitzt neben Frau Meier oder Müller, nicht abgeschottet. Das Geschäft läuft ganz normal weiter. Das will sie auch. Als sie Kanzlerin wurde, habe ich gefragt, ob sie separat sitzen will. Das wollte sie aber nicht.

Fahren Sie auch extra zu ihr?

Frau Merkel kommt immer in den Salon. Sie hat auch immer eine Dame dabei, wenn sie auf Staatsbesuch ist, die ihr Make-up und ihre Haare macht. Ich mache das also nicht alleine. Die Dame kenne ich aber leider nicht.

Waren diese Frisuren wirklich mal schön? Bild #10 kann doch nur ein Unfall sein? Oder doch nicht?

Können Sie sich die Kanzlerin auch mit langen Haaren vorstellen?

Ein bisschen länger vielleicht. Wenn sie aber mit langen Haaren aus dem Flugzeug steigt und ein Windstoß geht, dann ist alles durcheinander. Ihre Haare müssen ja immer gut aussehen.

Was halten Sie persönlich von Frau Merkel?

Ich bin ein großer Fan. Ich bin ihretwegen in die CDU eingetreten. Sie ist eine fantastische Politikerin. Sie macht alles richtig, obwohl sie derzeit wegen der Flüchtlingskrise sehr in der Kritik steht. Aber jeder Mensch hat das Recht, zu uns zu kommen.

Sie ist eine sehr angenehme Frau, eigentlich eine unserer Lieblingskundinnen.

Merkt man der Kanzlerin den politischen Druck manchmal an?

Beim Frisör erholt sie sich wirklich. Wir sprechen nicht miteinander. Sie hat so viel Stress, muss ohnehin so viel reden. Da muss sie der Frisör nicht auch noch vollquatschen.

Wie ist sie außerhalb ihres Frisörsalons?

Sie hat einen guten Humor. Ich denke mal, dass sie auch ein Gourmet ist.

Wie kommen Sie darauf?

Sie geht oft ins "Borchardt" (Anm. d. Red.: ein Berliner Feinschmecker-Lokal) zum Schnitzelessen.

Udo Walz ist der wohl prominenteste Frisör Deutschlands. Zu seinen Kunden zählten unter anderem schon Gerhard Schröder, Marlene Dietrich und Julia Roberts. Der 71-Jährige tritt regelmäßig in Talkshows auf, auch als Sidekick des "Circus Halligalli"-Duos Joko & Klaas ist er oft zu sehen. Seinen Frisörladen betreibt er in Berlin.