Sonja Zietlow, Brad Pitt, Whoopi Goldberg und Co.: Berufe der Stars, bevor sie berühmt wurden

Kommentare49

Die wenigsten Stars wurden auch als solche geboren, sondern haben einen "anständigen Beruf" gelernt oder auch skurrile Nebenjobs ausgeführt. Wir verraten, wie Sonja Zietlow, Brad Pitt und Co. ihre Brötchen verdienten, bevor sie berühmt wurden. © top.de

Die meisten kennen Sonja Zietlow als unterhaltsame Dschungelcamp-Moderatorin, die mit einer ordentlichen Prise Humor stets über den Dingen steht. Dass muss von ihrem vorigem Beruf kommen, denn ...
Schlagerstar Andrea Berg war vor ihrer Gesangskarriere Arzthelferin und arbeitete unter anderem auf einer Krebsstation im Krankenhaus. Das erklärt, warum sie trotz ihrer Megaerfolge stets bodenständig geblieben ist.
Apropos bodenständig: Der ehemalige US-Präsident Barack Obama jobbte als Jugendlicher zwei Jahre lang als Eisverkäufer für einen geringen Lohn. Der Eisladen auf seiner Hawaiianischen Heimatinsel existiert immer noch und gilt heute als Touristenattraktion.
Brad Pitt brach sein Studium zwei Wochen vor seinem Abschluss ab und ging nach Los Angeles. Dort verdingte er sich als Chauffeur für Stripperinnen, die er zu ihren nächsten Terminen kutschierte. Gute Wahl, denn so traf der Schauspiellehrer Roy London, der ihm den Einstieg in die Filmbranche ermöglichte.
Lag auch den Ladys zu Füßen: 1979 arbeitete George Clooney als Damenschuhverkäufer in einem Kaufhaus in Cincinnati. Zu dieser Zeit habe er viel über die Frauen gelernt, erzählt er immer wieder gerne in Interviews. Man weiß ja, wohin es geführt hat ... nämlich, später zu einem der begehrtesten Männer der Welt zu werden.
Entertainer Klaas Heufer-Umlauf und Thomas D (Mitglied der Fantastischen Vier) arbeiteten beide eine Zeit lang als Friseur. Bis sie merkten, dass sie zum Haare schneiden gar kein Talent haben. Weise Entscheidung, die Branche zu wechseln. Schlechte Frisuren gibt es genug.
Miroslav Klose begann eine Lehre als Zimmermann, denn von einer soliden Ausbildung hat man sein ganzes Leben was. Danach widmete er sich vorrangig dem Fußball, was unter anderem dazu führte, dass er 2014 die Deutsche Nationalmannschaft zum Weltmeister "schoss".
Sean Connery wuchs in Irland in ärmlichen Verhältnissen auf, deshalb verließ er schon früh die Schule, um als Milchmann zu arbeiten, damit er seine Familie finanziell unterstützen konnte. Außerdem verdingte er sich als Baggerfahrer, Pferdekutscher und Möbelpolierer. Sein Talent, der durchtrainierte Körper, das gute Aussehen und das Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein, verhalfen ihm dazu, einer der heißesten "James Bonds" der Geschichte zu werden.
Whoopi Goldberg war schon immer ein Spaßvogel, doch ihre Anfänge als Stand-up-Comedian brachten nicht genug Geld zum Leben ein. Bevor es mit der Hollywoodkarriere klappen sollte, verdiente sie ihr Geld mit Telefonsex und als Leichenkosmetikerin. Wenn das mal kein interessanter Kontrast ist.
Neue Themen
Top Themen