"I‘m a Mystery": Pop-Ikone Amanda Lear feiert Geburtstag - nur welchen?

In den 70er-Jahren war sie aus den Charts nicht wegzudenken. Amanda Lear feierte mit ihren eingängigen Pop-Nummern große Erfolge. Heute hat sie Geburtstag. Ob es der 80. oder der 70. ist, weiß wohl keiner. Die Sängerin macht seit jeher ein Geheimnis um ihre Vergangenheit. Wir wollen etwas Licht ins Dunkel bringen. © spot on news

"I'm a Mystery" singt sie in einem ihrer Songs. Amanda Lear wurde am 18. November geboren, das Jahr ist bis heute ein Geheimnis. Die meisten Quellen nehmen an, dass die Sängerin heute 80 Jahre alt wird. Demnach wäre sie auf diesen Aufnahmen 29 Jahre alt. Bevor ihre Musik-Karriere ins Rollen kam, war die 1,78 Meter große Französin als Model tätig, unter anderem für Paco Robanne und Ossie Clark.
Vor allem dem spanischen Künstler Salvador Dalí hatte Amanda Lear es angetan. Viele Jahre lang war sie seine Muse. Sie selbst liebt die Kunst ebenfalls und malt. In der Modewelt ging lange Zeit das Gerücht um, sie sei ein Transgender. Diese Gerüchte verfolgen sie bis heute.
1974 kam sie mit keinem geringeren als David Bowie zusammen, wodurch sie Fuß in der Musikbranche fasste. Als Discoqueen wurde Amanda Lear in der späten 70er- und frühen 80er-Jahren weltberühmt. Ihre Platten gingen millionenfach über die Theken. Zu ihren größten Hits zählten "Blood and Honey", "Tomorrow" und "Follow me".
Langsam, aber sicher etablierte sie sich als TV-Persönlichkeit mit der Erotik-Show "Peep" im italienischen Fernsehen. Außerdem stellte sie ihre Kunstwerke auf diversen Galerien innerhalb Europas aus. Die Musik rückte dabei immer weiter in den Hintergrund.
Tragischer Schicksalsschlag: Im Jahr 2000 brannte ihr Haus in Frankreich nieder. Ihr Ehemann Alain-Philippe (Foto) und ein Freund von ihm kamen dabei ums Leben. Amanda Lear und Alain-Philippe waren seit 1979 verheiratet gewesen. Nach ihm trat sie nie wieder vor den Traualtar.
Nach dem Tod ihres Ehemannes und den darauf folgenden Depressionen fand sie in Model Manuel Castella eine neue Liebe. Die beiden waren von 2002 bis 2008 liiert. Und auch mit der Musik lief es wieder besser: Sie brachte einige Alben heraus und war erfolgreich als Schauspielerin in Filmen und auf der Bühne zu sehen.
Vor allem in Italien und Frankreich ist die Blondine noch immer populär. Beim Internationalen Circus Festival von Monte Carlo durfte sie im Jahr 2006 neben Prinzessin Stephanie von Monaco (Mitte) und Prince Albert von Monaco (re.) Platz nehmen.
Das Alter ist für sie kein Hindernis: Bei der Jean-Paul Gaultier Spring/Summer Show 2013 in Paris lief Amanda Lear über den Laufsteg – ganz wie in jungen Jahren. Ein seltener Anblick, denn das Multitalent zog sich langsam aus dem Rampenlicht zurück.
Ab und an sieht man sie dann aber doch noch auf einem Event. Klar, dass es meistens Modenschauen sind. Dabei darf die gealterte Schönheit (Mitte) auf den begehrten Plätzen in der Front Row sitzen, wie hier neben Schauspielerin Sonja Kirchberger (l.) und Model Elisabetta Canalis (r.) bei der Mercedes-Benz Fashion Week.
Bei der italienischen Version von "X Factor" saß Amanda Lear 2015 in der Jury. Dabei bewies sie, dass sie immer noch das Zeug zu Auftritten im TV hat.
In den Animationsfilmen von "Die Unglaublichen" (2018) leiht sie ihre Stimme in der italienischen und französischen Synchronisation der Edna Mode. Ansonsten ist es recht ruhig um sie geworden. Aber im Alter von 80 Jahren (oder 70?) kann sich die Frau mit den vielen Geheimnissen ohne schlechtes Gewissen zur Ruhe setzen.