(ncs) - ... den Autor Rowan Somerville, der damit nun offiziell den schlechtesten Sex der Welt hat. Glücklicherweise - oder vielmehr hoffentlich - aber nicht im wahren Leben, sondern in seinem Roman "The Shape of Her".

Schon einige Schriftsteller mussten den Preis, den keiner will, entgegen nehmen - darunter Tom Wolfe und Norman Mailer. Mit Sätzen wie beispielsweise "Sogar der Penis von Mr. Hughes hatte eine verführerische Nadelstreif-Vorhaut" (von Autorin Wendy Perriam in ihrem Roman "Tread Softly") hatten sie die Jury davon überzeugen können, dass es kaum etwas unsexieres in der zeitgenössischen Literatur gibt als diese Worte.

Nun darf sich auch der Ire Rowan Somerville in die Reihe der geschmacklosen Lyriker einreihen. Mit der Zeile "Like a lepidopterist mounting a tough-skinned insect with a too blunt pin he screwed himself into her", was übersetzt soviel bedeutet wie "Wie ein Schmetterlingsforscher, der ein hartschaliges Insekt mit einer dumpfen Anstecknadel festnagelt, bohrte er sich in sie hinein" sichert sich der Autor den "Bad Sex Award" 2010.

Laut dem englischen Nachrichtenportal "Telegraph.co.uk" bleibt Somerville gelassen, was die Auszeichnung angeht. Bei der Preisverleihung soll er der Jury sogar gedankt haben: "Es gibt nichts Britischeres als schlechten Sex."

Der "Bad Sex Award" wird jedes Jahr von der britischen Zeitschrift "Literary Review" für die schlechteste Beschreibung einer Sex-Szene in einem Roman verliehen.