Wenn keine Paparazzi zur Stelle sind, einfach selber machen. Model Barbara Meier (30) zeigt, wie es funktioniert.

Klar, das Wortspiel ist einfach zu verlockend, um es einfach untern Tisch fallen zu lassen. Deshalb hat Barbara Meier vermutlich den „Barbarazzi“ erschaffen. Dieser dient nicht nur als Alter Ego, sondern auch als Helfie beim Selfie. Immer dabei, stets zur Stelle!

Und das geht so: Barbara Meier ist müde und beschließt das mit einem Kaffee anzugehen. Damit das keiner verpasst, wird natürlich ein Selfie gemacht. Voilà!

An dieser Stelle kommt dann ihr Barbarazzi zum Einsatz, welcher das Ganze noch mal von der Außenperspektive dokumentiert. Das sieht dann so aus:

Wie man sieht, haben Barbara, ihr Barbarazzi und der Kaffee einen Heidenspaß zusammen. Vermutlich war sie danach auch putzmunter, so ausgeschlafen wie sie über die Kaffetasse grinst. Immer für ein Scherzchen zu haben, die fröhliche Barbara. Finden wir gut! (zym)  © top.de