Schauspielerin Bella Thorne steht nicht so auf dezente Haartöne, wie auch ihr jüngster Friseurbesuch beweist.

Bella Thorne (19) hatte sie schon alle: In blau, grün, rot und blond explodierten die Farben bereits auf ihrem Kopf. Doch so große Augen wie diesmal, dürften die Fotografen noch nie gemacht haben.

Punks are not dead

Seit ihrem neuesten Umstyling erstrahlen Bellas Haare in knalligem Neonpink. So knallig, dass dafür eine eigene Sonnenbrille erfunden werden müsste.

Den neuen Look kombiniert Thorne mit einem Netzshirt, unter dem ein schwarzer BH hervorblitzt, einer abgeschnittene Jeansshorts und einer neongrünen Netzstrumpfhose – die Punks an den Hauptbahnhöfen dieser Welt wären stolz auf sie.

Bella schockt gerne

Es ist nicht das erste Mal, dass Bella mit einer neuen Haarfarbe schockt, das ist bei ihr schon ein ausgewachsenes Hobby. Und anscheinend halten ihre Haare die ständige chemische Belastung ganz gut aus.

Das Model war zum Beispiel schon blau ...


Schwarz ...


Blond ...


Oder Rotblond ...


Eigentlich gleicht Bellas gesamter Instagram-Account einem Fachmagazin für die neuesten Farbtrends auf dem Kopf. Was allerdings noch lange nicht das Auffälligste an ihr ist ...

Die seltsame Bella

"Ich bin die seltsamste Person der Welt. Leute treffen mich und sagen 'Woah, ich habe ja Dinge über dich gehört – aber, also, du bist wirklich merkwürdig", erzählte Thorne erst kürzlich im Gespräch mit "Complex".

So verrückt und experimentierfreudig Bella auch sein mag, in einer Hinsicht hält sie sich zurück: Feiern. Mit ihrem letzten Techtelmechtel, Scott Disick, hat sie Schluss gemacht, weil seine Nächte ihr einfach zu krass waren.

Scott war zu hardcore

"Ich liebe es, auszugehen und Spaß zu haben, ich liebe es zu tanzen. Aber ich feiere nicht so hardcore wie er, das war zu viel für mich" erzählte sie über ihren gemeinsamen Trip in Cannes – den sie nach einem Tag abbrach. (mia)






© top.de