Ben Tewaag nach Promi Big Brother 2016: Bad Boy oder nicht?

Kommentare2

Verwirrung in deutschen Wohnzimmern seit "Promi Big Brother": Ben ist ja gar nicht nur Bad Boy! © top.de

Ben Tewaag trat 2002 selbst als Moderator der MTV-Show "MTV Freak Show" ins Rampenlicht.
Er kann auch anders: Als Schauspieler versuchte sich Ben 2004 in der RTL-Serie "Ballgefühl", hier an der Seite von Mathieu Carriere.
Tewaag 2012 bei Markus Lanz – damals wollte er noch Dinge in der Öffentlichkeit klarstellen. Mittlerweile zieht er sich lieber zurück.
2009 musste Ben Teewag wegen Körperverletzung ins Gefängnis. Inspiriert von dieser Zeit schrieb er das Buch "313", das erahnen lässt, dass der klassische Bad Boy auch eine sensible Seite hat. 2015 musste er sich wieder vor Gericht verantworten (Foto) – wieder wegen Körperverletzung.
Und dann, 2016 der TV-Knast: Bei Promi-Big-Brother sammelte Tewaag durch seine natürliche und sympathische Art überraschend viele Sympathiepunkte. Seine von PBB ersehnte Rolle als "Skandal-Lieferant" erfüllte er jedenfalls nicht.
Ben Tewaag in Aktion bei "Promi Big Brother" – in der Show hat er viele überrascht ...
Jetzt hat Ben Tewaag 100.000 Euro und eine Menge Sympathie in Deutschlands Wohnzimmern gewonnen. Vielleicht investiert er es gut ...