Stars

"Born this way" - Lady Gaga wird 32: Das Leben der Musik-Ikone in Bildern

Kommentare16

Sängerin, Kunstfigur und Aktivistin: Lady Gaga wird 32. Wir werfen einen Blick auf das bisherige Leben der Ikone - und hinter ihre zahlreichen Masken.

Geboren wird Lady Gaga - mit bürgerlichem Namen Stefani Joanne Angelina Germanotta - am 28. März 1986 in New York City. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen, erhält aber schon als Kind Klavierunterricht.
Bereits als Teenager komponiert Stefani Joanne eigene Songs und spielt Hauptrollen in den Musicals ihrer High School. Mit 17 beginnt sie ein Studium an der New York University in den Fächern Kunst, Religion, Soziales und Politik.
Im vierten Semester bricht sie ihr Studium ab, um sich auf ihre musikalische Laufbahn zu konzentrieren. Der Durchbruch gelingt ihr mit ihrem 2008 veröffentlichten Album "The Fame". Die Singleauskopplung "Poker Face" erreicht die Nummer eins der internationalen Charts.
Produzenten des Albums sind unter anderem RedOne und Rob Fusari. Letzterer hält sich auch verantwortlich für den Künstlernamen der Sängerin.
Nach einer Erzählung von Fusari fing er jedes Mal, wenn die Künstlerin das Studio betrat, an, "Radio Gaga" zu singen. Nach eigenen Angaben erinnerten ihn Gagas Harmonien nämlich an jene von Freddie Mercury der Band Queen. Durch die Autokorrektur seines Handys wurde aus "Radio Gaga" der Künstlername "Lady Gaga".
2009 folgte "The Fame Monster", das als Wiederveröffentlichung ihres Debütalbums gedacht war. Die New Yorkerin ging auf ihre zweite Welttournee, "The Monster Ball Tour".
Für ihr Album "Born this Way" gewann sie 2011 zwei Preise bei den MTV Video Music Awards: für das beste Video einer weiblichen Künstlerin und für das beste Video mit einer Message. Die Show eröffnete sie als ihr Alter Ego Joe Calderone.
Auch schauspielerisches Talent hat die Künstlerin. Bei den Golden Globes 2016 wurde sie für ihre Rolle in der Serie "American Horror Story" ausgezeichnet.
Privat hat es ihr die Schauspielerei ebenfalls angetan - oder zumindest ein ganz bestimmter Schauspieler. Lange Zeit - von 2011 bis 2016 - ist Lady Gaga mit Taylor Kinney liiert. Schließlich lösen sie ihre Verlobung auf.
Inzwischen ist die Sängerin glücklich mit Star-Agent Christian Carino. Seit Februar 2018 wird über eine mögliche Hochzeit der beiden spekuliert.
Abseits von ihrer Musik-Karriere tanzt die Sängerin vor allem durch extravagante Outfits aus der Reihe. Besonders in Erinnerung bleibt der Auftritt der Musikerin in einem Kleid aus rohem Rindfleisch bei den MTV Video Music Awards 2010.
Mit Plateau-Heels schummelt sich die 1,55 Meter kleine Frau gerne etwas größer.
Neue Outfits, die sich gegenseitig an Merkwürdigkeit überbieten, verschaffen Lady Gaga stets einen Platz in den Modeschlagzeilen.
Für die meisten Menschen wäre dieses Outfit extrem gewagt, für die exzentrische Sängerin ist es eher ein casual Look.
Doch sie kann auch glamourös, wie hier auf der Vanity Fair Oscar Party 2014.
Geradezu divenhaft im schwarzen Gothic-Kleid erscheint sie bei der Verleihung der Grammy Awards 2018. Das Multitalent kombiniert eben Kunstfigur und Dame.
Gaga steht öffentlich zu ihrer Bisexualität. Besonders mit dem Titel "Born this Way" möchte sie ihren Fans in der LGBTQ-Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender and Queer) Mut machen, sich selbst zu lieben und fungiert öffentlich als Rednerin und Aktivistin.
Auch politisch engagiert sich die Sängerin. Beim US-Wahlkampf 2016 stand sie offen an der Seite der demokratischen Kandidatin Hillary Clinton.
Die Tränen zurückhalten muss Lady Gaga bei einer Gedenkveranstaltung an die Opfer einer Attacke auf eine LGBTQ-Bar in Orlando, Florida im Jahr 2016. Besonders wegen ihres sozialen Engagements wird die Sängerin von ihren Fans gefeiert.
Neue Themen
Top Themen