Die Welt hat ein Traumpaar weniger, doch das ist kein Grund an der wahren Liebe zu zweifeln. Promi-Paare wie Goldie Hawn und Kurt Russell, Prinz William und Kate, Michelle und Barack Obama beweisen das Gegenteil.

Alle News zur Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt finden Sie hier

Taylor Swift (26) und Calvin Harris, (32), wieder Taylor Swift und Tom Hiddleston (35), Jogi Löw (56) und seine Daniela, Sky du Mont (69) und seine Mirja – und irgendwie auch das plötzliche Ende der so unschuldig und süß begonnen Lovestory von Brooklyn Beckham (17) und Chloë Grace Moretz (19) – diese und andere zahlreiche Promi-Trennungen machen es einem nicht unbedingt leicht, überhaupt noch an Liebe mit Bestand zu glauben. Jetzt die Schock-Nachricht: Angelina Jolie (41) und Brad Pitt (52) lassen sich scheiden. Ausgerechnet jenes Hollywood-Paar, das sich mehr als zehn Jahre lang so krisenfest gezeigt hat.

Höchste Zeit, daran zu erinnern, dass es tatsächlich noch einige Promi-Paare gibt, die wie Pech und Schwefel zusammenhalten und uns den Glauben an die wirklich wahre Liebe zurückgeben.

Goldie Hawn und Kurt Russell: Eingeschworenes Dream-Team seit 33 Jahren

Wenn man es schafft, selbst im ganzen Hollywood-Rummel seit 33 Jahren ein Paar zu bleiben und dann noch ein glückliches – dann hat das schon etwas von kosmischer Bestimmung. Das Schauspieler-Paar Goldie Hawn (70) und Kurt Russell (65) ist so ein Beispiel.

Goldie Hawn und Kurt Russell 1992 – einfach beste Komplizen.

Sie zeigen sich von den ganzen Affären und Intrigen ihrer Kollegen völlig unbeeindruckt und gehen einfach entspannt und liebevoll durchs Leben. Ihr Geheimnis: Sie haben nie aufgehört, zärtlich und respektvoll zueinander zu sein, gemeinsam zu lachen und in den Medien wie ein verliebter Teenie für den anderen zu schwärmen.

Goldie Hawn und Kurt Russe.l heute – da stimmt der Vibe auch noch nach 33 Jahren Beziehung.

Außerdem halten sie nichts vom Heiraten. Liebe geht auch so, finden sie. Was die beiden betrifft, haben sie absolut Recht.

Prinz William und Herzogin Kate: Eine ganz besondere Verbindung

Machen wir uns nichts vor: Adels-Hochzeiten standen lange Zeit weitaus weniger im Zeichen der Romantik, als die Märchen es uns vormachen. Die unglückliche Beziehung zwischen Prinz Williams Eltern Lady Diana (†36) und Prinz Charles (67) war von Anfang an nicht die große Liebe.

William und Kate 2005 an ihrem letzten Tag an der St. Andrew's University in Schottland. Sie wurden erst gute Freunde, dann ein Liebespaar.

Doch seit Herzogin Kate (35) und Prinz William (34) geheiratet haben, scheint sich so langsam aber sicher etwas im Buckingham Palace zu ändern. Die Royals wirken weniger steif und weniger reserviert. Kate und William haben eine besondere Verbindung zueinander, die sich von den meisten Adels-Paaren sichtlich unterscheidet.

Prinz William und Kate haben viel an sich gearbeitet und so manche Krise überstanden. Heute sind sie ein Traumpaar mit dem gewissen Wow-Effekt.

Ganz zu schweigen von den beiden entzückenden Kindern George und Charlotte, denen Kate versucht, tatsächlich so etwas wie eine relativ normale Kindheit zu ermöglichen. Übrigens: Dort hinzukommen war harte Arbeit für die beiden. Bevor sie heirateten, wurde ihre Liebe mehrmals auf die Probe gestellt. Doch sie haben die Krisen zusammen gemeistert.

Michelle und Barack Obama: Das mächtigste Liebespaar der Welt

Als Michelle den jungen Barack Obama (55) im Jahr 1989 in einer Anwaltskanzlei kennenlernte, war sie seine Chefin. Beide verliebten sich. 20 Jahre später wird er Präsident der Vereinigten Staaten und sie seine First Lady. Wo Macht in ihrem Leben so ein großes Thema ist, hat sie in ihrer Liebe keinen Platz.

Der erste Tanz als Präsidentenpaar: Michelle und Barack Obama 2009 nach der gewonnenen Wahl.

Auf Fotos von den beiden – besonders jene, auf denen sie sich unbeobachtet fühlen – spricht so viel Demut und Hingabe füreinander, wie man es nur selten bei lang verheiraten Paaren sieht. Und wahrlich ist Obamas Job bei der aktuellen Weltlage alles andere als beneidenswert.

Präsident Barack Obama und seine Michelle 2015 im Weißen Haus.

Doch Michelle Obama (52) schafft es, ihrem Mann, der so eine große Verantwortung tragen muss, den nötigen Halt zu geben. Und anders herum. Das ist nur mit wahrer Liebe möglich. (zym)© top.de

Bildergalerie starten

Trennung bei Angelina Jolie und Brad Pitt: Ein Rückblick auf ihre Liebe.

"Brangelina" gehen getrennte Wege: Kein Paar war von der Presse so begehrt wie die beiden Weltstars. Ein Rückblick auf ihre Liebe.
Teaserbild: © action press