Das überraschende Liebes-Aus von Angelina Jolie und Brad Pitt dominiert momentan die Schlagzeilen. Auch auf Twitter gibt es kaum noch ein anderes Thema. Schock und Bestürzung sind bei den Reaktionen aber eher die Ausnahme. Die meisten Nutzer nehmen die Trennung des Superpaares mit Humor.

Irgendwie stand die Beziehung von Angelina Jolie und Brad Pitt von Anfang an unter einem schlechten Stern. Wir erinnern uns an "Mr. Und Mrs. Smith": Bei den Dreharbeiten zum Film vor über 11 Jahren kamen die beiden zusammen. Das sah so aus:

Kaum wurde nun die Trennung von Brangelina bekannt, wurde das Netz auch schon mit einer Flut an hämischen Memes und Gifs geflutet, in deren Mittelpunkt Jennifer Aniston steht. Die war von Brad Pitt damals sitzengelassen worden..

Anistons "Reaktionen" auf die Trennung trenden inzwischen beinahe stärker als die Meldungen zum eigentlichen Liebes-Aus.

Woran mag die Beziehung wohl zerbrochen sein? Fragt man besorgte Bürger, kann es auf diese Frage eigentlich nur eine Antwort geben.

Am Ende steckt natürlich die Bundeskanzlerin hinter allem.

Aber zum Glück ist wenigstens bei "Barangela" die Welt noch in Ordnung.

Und womöglich ist das alles ja auch nur ein großes Missverständnis.

Inzwischen wird die Brangelina-Geschichte ohnehin durch eine noch viel dramatischere Trennung überschattet.

Dass Toto und Harry sich auseinandergelebt haben, traumatisiert viele Nutzer nachhaltig.

Dabei muss man neidlos anerkennen, dass Brangelina ein absolutes Traumpaar waren.

Vielleicht ist es deshalb auch an der Zeit, sich mit den beiden zu solidarisieren.

Und ja, wo bleiben eigentlich die Live-Ticker zur Brangelina-Trennung?

(lug)

Teaserbild: © Screenshot Twitter