Stars

Bradley Cooper – so wandlungsfähig ist er in seinen Rollen

Egal ob mit Jim Carrey in "Der Ja-Sager" oder bei seinem aktuellen Hollywood-Hit "A Star Is Born" mit Lady Gaga: Bradley Cooper überrascht immer wieder mit unterschiedlichen Filmrollen. Hier die Highlights! © spot on news

Kurze Haare, Dreitagebart und ein Lächeln, das Frauenherzen zum Schmelzen bringt. 31 Jahre jung ist Bradley Cooper bei einem seiner ersten Filme 2006 "Zum Ausziehen verführt".
In der romantischen Komödie spielt Bradley den besten Kumpel von Tripp (Matthew McConaughey).
2008 sieht man ihn in der Komödie "Der Ja-Sager" neben Jim Carrey und Danny Masterson. Auch hier sind seine Haare noch um einiges blonder als aktuell.
Nicht nur Bradleys Rollen und sein Aussehen sind sehr facettenreich, auch die Film-Genre, in denen er mitspielt sind recht unterschiedlich. 2009 spielt er neben Renée Zellweger in dem Horror-Thriller "Fall 39".
Für seine Rolle als sympathischer Mr. Perfect scheint er unschlagbar: 2010 erobert er in "Valentinstag" an der Seite von Jessica Alba, Jessica Biel oder Patrick Dempsey erneut viele Frauenherzen.
Die Mähne deutlich dunkler, die Filmrollen immer besser. 2011 hat Bradley Cooper seine erste Hauptrolle in dem Actionfilm "Ohne Limit".
Hier sieht man ihn als Cop neben Regisseur Derek Cianfrance und dem blonden Ryan Gosling am Set von "The Place Beyond the Pines" (2012).
Er kann auch ernst: In dem Drama "The Place Beyond the Pines" spielt Cooper den "Feind" von Luke Glanton (Ryan Gosling).
Die "Hangover"-Trilogie (2009, 2011 und 2013) verschaffte ihm den Durchbruch. Hier sieht man ihn 2013 auf der Premiere des letzten Teils "Hangover 3 (The Hangover: Part III)".
Hätten Sie ihn hier erkannt? Für seine Rolle in "American Sniper" (2014) nahm Cooper 20 Kilo zu. So schnell wie er die Kilos für seine Rolle drauf hatte, hat er in Rekordgeschwindigkeit auch wieder abgenommen...
Sein aktuelles Projekt: "A Star Is Born" mit Superstar Lady Gaga. In diesem Film spielt er aber nicht nur die Hauptrolle, er führt auch zum ersten Mal selbst Regie!
Egal ob blond oder mit schwarzer Mähne, dick oder dünn: Wir dürfen gespannt sein, mit was für Filmprojekten uns Bradley Cooper in Zukunft noch überraschen wird!