Cathy Lugner will nicht alles auf sich sitzen lassen. Das beweist sie gerade einmal mehr in den sozialen Medien: Auf Facebook wehrt sie sich vehement gegen gehässige Kommentare.

Immer wieder muss sich Cathy Lugner gegen Social-Media-Hater zur Wehr setzen. Der Grund: Einige User finden, dass sich die Mutter einer Tochter zu freizügig auf ihren Fotos präsentiert und somit ein schlechtes Vorbild für ihr Kind sei. Dass sich Cathy solche Vorwürfe nicht gefallen lässt, beweist die 27-Jährige jetzt auf Facebook.

Tatsächlich hat sich Cathy im Urlaub die Zeit genommen, um auf einige unschöne Beschuldigungen ihrer Anhänger einzugehen. Auf den Kommentar, wo denn ihre neunjährige Tochter Isabelle sei, während sie die Sonne auf Sardinien genießt, antwortet sie kess: "Dass meine Tochter nicht auf den Fotos ist, bedeutet nicht, dass sie nicht dabei ist."

Oben ohne ist okay …

Ebenso wenig lässt Cathy Lugner es auf sich sitzen, dass es pietätlos sei, sich oben ohne zu sonnen. Ihr klares Statement dazu: "Scheinbar waren die noch nie am Strand, geschweige denn im Urlaub. Denn das ist doch normal, dass man auch topless rumläuft (wenn man will – und JA, ICH WILL)."

Treue Fans

Allerdings gibt es auch viele Fans, die ihr Mut zusprechen und gegen ihre Hater ätzen. Da heißt es beispielsweise: "Mensch ihr habt Probleme die hätte ich auch gern ..... Cathy lebt endlich ihr Leben wie sie will und das ist gut so" oder "Hauptsache erholt und wieder fit für Neues."

Glücklich im Sardinien-Urlaub

Wie glücklich Cathy seit der Scheidung ihres Exmannes Richard Lugner (87) im November 2016 ist, zeigt das Ex-Playboy-Bunny immer wieder auf ihren sozialen Netzwerken – natürlich stets sexy.

Mal posiert sie am Pool, im schicken Kleid oder am Strand im Zweiteiler und ab und zu auch oben ohne – aber immer schön Jugendfrei. (tts)  © top.de