Er tut es schon wieder: Hollywood-Größe Christian Bale setzt für seine aktuelle Rolle ordentlich an. Wir hätten ihn fast nicht erkannt!

Die Körper von Schauspielern haben es nicht gerade leicht: Im einen Jahr braucht man Übergewicht, im anderen muss man wieder aussehen wie ein Skelett. Christian Bale macht das schon seine ganze Karriere lang mit.

Bildergalerie starten

Christian Bale – die Rollen seines Lebens

Christian Bale ist einer der wandlungsfähigsten Schauspieler Hollywoods. Auf einem neuen Bild sieht der 43-Jährige wieder einmal ganz anders aus. Aber sehen Sie selbst in dieser Galerie.

Für seine Rolle als Vize-Präsident Dick Cheney hat der 43-Jährige jetzt wieder einige Kilo zugenommen. Und sich die Augenbrauen blond gefärbt, weshalb man bei seinem Auftritt auf dem Toronto International Film Festival schon zweimal hingucken musste, um den "American Psycho"-Star zu erkennen. Schließlich sah er noch im April aus wie ein anderer Mensch.

Meister der Transformation

Wobei wir die Transformationen von Christian Bale mittlerweile schon gewohnt sein sollten.

So hatte der Oscar-Preisträger schon für Schlagzeilen gesorgt, als er sich 2004 für seine Rolle in "The Machinist" fast 30 Kilo weg hungerte. Ein halbes Jahr später spielte er den muskulösen Batman in "Batman Begins" (2005)!

Auf seine Anti-Diät setzte er auch 2013 wieder, als er für "American Hustle" mit sehr vielen Cheeseburgern und noch mehr Donuts schließlich wieder 20 Kilo Fett zulegte.

"Dann beginnt dein Körper zu rebellieren ..."

Gesund kann dieser ständige Jo-Jo-Effekt nicht sein. Scheint sich auch nicht so gut anzufühlen, wie Bale laut "Daily Mail" in einem "People"-Interview 2013 erzählte: "Du sitzt einfach auf deinem Hintern und isst jede Menge Donuts, Brot und so etwas. Aber wenn du das zwei Monate gemacht hast, beginnt dein Körper zu rebellieren. Es ist, als würde er sagen 'Bitte nicht!'. Und dein Rücken beginnt zu schmerzen und du kriegst Probleme damit. Und dann musst du das Gewicht alles wieder loswerden. Ich wünschte es wäre einfacher."

Letzteres Problem wird dann wohl bald wieder auf ihn zukommen, wenn die Dreharbeiten für "Backseat" abgeschlossen sind. Aber, was tut man nicht alles für die Kunst! (mia)© top.de

Teaserbild: © Kevin Winter/Getty Images