Cindy Crawford wird 55: Was machen die Supermodels der 90er heute?

Sie wurden in den 90er-Jahren gefeiert wie Superstars: Cindy Crawford, Naomi Campbell, Tyra Banks oder Helena Christensen. Am 20. Februar feiert Crawford ihren 55. Geburtstag. Wie sieht das Supermodel heute aus? Und wie steht es um ihre berühmten Kolleginnen? © 1&1 Mail & Media/spot on news

Nach einigen Ausflügen in die Welt der Schauspielerei und einer gescheiterten Ehe mit Schauspieler Richard Gere präsentiert sich Cindy Crawford, die am 20. Februar 55. Jahre alt wird, heute immer noch gerne in der Öffentlichkeit. Vorzugsweise mit ihrer gesamten Familie: Ehemann Rande Gerber, Tochter Kaia und Sohn Presley (v.l.). Beide Kinder sind heute ebenfalls als Model erfolgreich.
Trotz ihrer Starallüren und zahlreichen Wutausbrüche gehörte Naomi Campbell zu den gefragtesten Models der 90er. Der Durchbruch gelang der Britin 1988, als sie das erste schwarze Model auf den Covern der französischen "Vogue" und des US-amerikanischen Nachrichtenmagazins "TIME" war.
Bis heute kann sie sich nur schwer vom Laufsteg trennen und modelt weiter. Und das, obwohl sie am 22. Mai 2020 ihren 50. Geburtstag feiert. Seit 2018 gibt Campbell ihren Fans außerdem Einblicke in ihr Privatleben: Auf ihrem YouTube-Kanal "Being Naomi" erzählt sie etwa von ihrem sozialen Engagement.
Posieren kann Tyra Banks wie eh und je. Als Moderatorin der Castingshow "America's Next Topmodel" ist sie heute in den USA im TV allgegenwärtig. Bevor sie sich der Fernsehwelt widmete, war Banks ein gefragtes Supermodel.
Bereits mit 15 begann sie mit dem Modeln. 1991 war sie bei ihrer ersten Pariser Fashion Week für 24 Shows gebucht und zierte bald die Cover von Magazinen wie "Sports Illustrated Swimsuit Issue", "Elle", "Vanity Fair" oder "Vogue".
Blonde Mähne, 1,80 m groß und perfekte Proportionen: Claudia Schiffer eroberte die Modewelt im Sturm. Die Anwaltstochter aus Rheinberg am Niederrhein wurde in einem Düsseldorfer Club entdeckt, zog nach Paris und überzeugte vor allem einen von sich: Karl Lagerfeld.
Schon in den 90ern spielte die Muse des 2019 verstorbenen Designers in diversen Filmen mit, unter anderem "Richie Rich" mit Macaulay Culkin (1994). In Deutschland trat sie 2013 in der Show "Fashion Hero" vor die TV-Kameras. Seit 2002 ist sie mit dem Regisseur Matthew Vaughn verheiratet, mit dem sie drei Kinder hat.
Durch Fotos in der "Elle" und "Vogue" sowie dem Titel "Miss Dänemark" machte Helena Christensen auf sich aufmerksam. In den 90ern verzauberte die Dänin die Designer von Chanel, Versace und Prada und gehörte damit offiziell zur Liga der Supermodels.
Helena Christensen arbeitet auch heute noch gelegentlich als Model. Doch am liebsten steht sie mittlerweile selbst hinter der Kamera und widmet sich der Fotografie.
Katherine Ann Moss wurde 1988 im Alter von nur 14 Jahren am New Yorker Flughafen entdeckt. Bald darauf feierte sie als Kate Moss große Model-Erfolge. Chanel, Burberry und Dior rissen sich um die "nur" 1,70 m große Britin, die durch ihre magere Erscheinung zum Gegenstück der kurvigen Models der 90er-Jahre avancierte.
Auch heute noch wird Kate Moss ihrem Image als Stil-Ikone gerecht, wie hier bei der Dior Homme Fashion Show in Tokio. Nach zahlreichen Beziehungen (unter anderem mit Johnny Depp) hat sie ihr Glück im Grafen Nikolai von Bismarck gefunden. Aus der Beziehung mit Verleger Jefferson Hack hat sie Tochter Lila Grace.
Auch Iman Abdulmajid aus Somalia war jahrzehntelang als Model erfolgreich. Sie wurde in Nairobi (Kenia) entdeckt und begann ihre Karriere bereits in den 70er-Jahren.
Auch heute ist Iman noch eine wahre Schönheit. 2016 musste sie sich von ihrer großen Liebe David Bowie verabschieden, mit dem sie seit 1992 verheiratet war. Mit dem Musiker hat sie die gemeinsame Tochter Lexi.