Nach eigener Aussage möchte Dieter Bohlen nicht weiter als Produzent von Schlagersängerin Andrea Berg tätig sein. Er beendete die Zusammenarbeit auf ziemlich ungewöhnliche Art und Weise.

Damit hatte Andrea Berg nicht gerechnet. Per E-Mail erhielt sie eine Absage von Musikproduzent Dieter Bohlen.

Auf diesem Wege teilte er Berg mit, dass er nicht weiter mit der Schlagersängerin zusammenarbeiten wolle. Bohlen bestätigte das im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung.

Demnach sei die 52-Jährige "sehr traurig, dass er unsere so lange, erfolgreiche Zusammenarbeit nun so abrupt auf diese Art beendet hat." Sie respektiere aber seine Entscheidung.

Bohlen erklärte sich mit der Begründung, er müsse "jetzt den Kopf frei bekommen, neuen Künstlern zu helfen, bei denen ich wieder richtig Spaß an der Arbeit habe." Es sei, seiner Ansicht nach, eine "Herzensentscheidung" gewesen.

Dabei betonte der "DSDS"-Juror aber, dass es keinesfalls zu Streitigkeiten zwischen ihm und der Echo-Preisträgerin gekommen sei. (dar)