Es gibt einen heißen Anwärter für den Dschinni in der Verfilmung von Disneys "Aladdin": Will Smith (48).

Disney-Filme boomen: Nachdem Emma Watson (27) gerade in der Verfilmung von "Die Schöne und das Biest" Kinogeschichte schreibt, ist schon der nächste Disney-Film in Kino-Planung: Der Zeichentrick-Klassiker "Aladdin" aus dem Jahr 1992 kommt unter der Regie von Guy Ritchie (48) auf die große Leinwand.

Nachwuchsstars gesucht

Und schon dreht sich das Besetzungskarussell. Für die Hauptrollen von "Aladdin" und seiner Jasmine fanden gerade Castings statt. Diese Rollen werden also Nachwuchsstars als fliegender Teppich Richtung Hollywood dienen.

Für die wichtigste Nebenrolle wird aber gerade ein anderer Prinz hoch gehandelt: Will Smith.

Erbe von Robin Williams

Der ehemalige Prinz von Bel Air soll laut "Hollywood Reporter" in der Realverfilmung in die Rolle des blauen Dschinni schlüpfen. Dann hören wir auch, ob Will nicht nur rappen, sondern auch singen kann. Das wird bei dem Musical-Film nämlich zweifelsohne nötig sein.

Außerdem tritt er damit ein großes Erbe an: In der Zeichentrickversion hatte kein Geringerer als Robin Williams († 63) den blauen Geist aus der Flasche vertont. (mia)

Bildergalerie starten

Die 30 besten Animationsfilme

Nicht nur für Kinder: Diese 30 Animations- und Zeichentrickfilme sollte jeder gesehen haben!


© top.de

Teaserbild: © action press