Seymour Stein entdeckte weltweit bekannte Stars wie Madonna und die Ramones. Der Musikmanager ist mit 80 Jahren gestorben.

Mehr News zu Stars & Unterhaltung

Der Musikmanager Seymour Stein, der Madonna und Bands wie die Talking Heads und die Ramones entdeckte, ist tot. Stein sei am Sonntag im Alter von 80 Jahren in Los Angeles an Krebs gestorben, berichteten zahlreiche US-Medien übereinstimmend unter Berufung auf seine Familie.

Stein arbeitete mit zahlreichen Musik-Größen

Der 1942 in New York geborene Stein hatte sich schon als Teenager für Musik interessiert und erste Jobs beim Billboard-Magazin und dann bei Musikagenturen bekommen. Später hatte er sein eigenes Label gegründet und Alben von Bands wie den Ramones, den Talking Heads, den Pretenders, The Smiths oder The Cure veröffentlicht. 1982 veröffentlichte Stein auf seinem Label "Everybody", die Debütsingle von Madonna, und half ihr so dabei, den Grundstein für ihre Karriere zu legen. Der vielfach ausgezeichnete Stein hatte bis zuletzt in der Branche gearbeitet. (dpa/ng)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.